Neuzugang für Berlin im Sommer

Fürstner wechselt von Fürth zu Union

SID
Montag, 30.03.2015 | 16:52 Uhr
Auch in der Bundesliga kam Fürstner bereits 31 Mal zum Einsatz
© getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Live
Blackburn -
Burnley
League Cup
Live
Cheltenham -
West Ham
Copa do Brasil
Flamengo -
Botafogo
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Gremio
Copa Sudamericana
Nacional -
Estudiantes
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Watford -
Brighton
Premier League
Crystal Palace -
Swansea (DELAYED)
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Superliga
Nordsjälland -
Kopenhagen
Primera División
Espanyol -
Leganes
Primera División
Eibar -
Bilbao
Premier League
Zenit -
Rostow
Super Liga
Roter Stern -
Partizan
Premier League
Tottenham -
Burnley
Primera División
Getafe -
Sevilla
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Kolumbien
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Spanien -
Italien
Serie B
Empoli -
Bari
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien
WC Qualification South America
Bolivien -
Chile
WC Qualification South America
Kolumbien -
Brasilien
WC Qualification South America
Ecuador -
Peru
WC Qualification South America
Paraguay -
Uruguay
WC Qualification South America
Argentina -
Venezuela

Union Berlin hat Stephan Fürstner zur kommenden Saison verpflichtet. Dies gab der Klub am Montag bekannt. Der 27 Jahre alte Mittelfeldspieler kommt ablösefrei aus Fürth.

Dies gab der Klub am Montag bekannt. Der 27 Jahre alte Mittelfeldspieler wechselt ablösefrei vom Liga-Rivalen SpVgg Greuther Fürth nach Berlin-Köpenick und unterschrieb einen Vertrag bis zum 30. Juni 2017 mit einer leistungsbezogenen Option für ein weiteres Jahr.

"Stephan Fürstner ist ein lauf- und zweikampfstarker Spieler, der unserer Defensive durch seine Erfahrung Stabilität verleihen soll. Darüber hinaus ist er ein enorm ambitionierter und erfahrener Profi, der seine Führungsqualitäten bereits bewiesen hat", sagte Union-Trainer Norbert Düwel.

Die 2. Liga geht in die heiße Phase - Jetzt bei Tipico wetten!

Auch Fürstner freut sich auf seine neue Aufgabe in der Hauptstadt: "Ich habe mir die Entscheidung nach vielen guten Jahren in Fürth nicht leicht gemacht. Mein Ziel war und ist die Bundesliga. Ich sehe, dass Union viele Schritte in diese Richtung eingeleitet hat, und ich möchte ab Sommer zum Erreichen des großen Ziels beitragen."

Der gebürtige Münchner Fürstner hat bislang insgesamt 31 Bundesliga- sowie 129 Zweitligaspiele absolviert und dabei zehn Tore erzielt. Zudem lief er siebenmal für die deutsche U19- und U17-Nationalmannschaft auf. In der laufenden Saison stand Fürstner für Greuther Fürth bisher in 25 von 26 Zweitligaspielen in der Anfangself.

Stephan Fürstner im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung