Montag, 07.10.2013

Nach schwacher Partie gegen Cottbus

1860: Funkel stellt Team Ultimatum

In der 2. Liga tritt 1860 München nach dem 0:0 gegen Energie Cottbus weiterhin auf der Stelle. Trainer Friedhelm Funkel mahnt einerseits zur Geduld, nimmt aber auch die Spieler in die Pflicht. Diese haben bis zur Winterpause Zeit, sich zu beweisen.

Unzufrieden: Friedhelm Funkel stellt seinem Team ein Ultimatum
© getty
Unzufrieden: Friedhelm Funkel stellt seinem Team ein Ultimatum

"Es ist nicht so einfach, der Prozess kann dauern", sagte Funkel nach dem sechsten sieglosen Spiel der Saison. Der 59-jährige Coach nahm seine Spieler anschließend für die restlichen neun Partien bis zum Öffnen des Winter-Transferfensters in die Pflicht.

"Die Mannschaft kann sich bis zur Winterpause zeigen. Dann wird sich herausstellen, ob wir etwas ändern müssen", so Funkel.

Nach zehn Spieltagen haben die als Aufstiegsaspirant gestarteten Löwen erst vier Siege auf dem Konto und weisen in der Tabelle bereits sechs Punkte Rückstand auf die direkten Aufstiegsplätze auf.

Friedhelm Funkel im Steckbrief

Marco Heibel
Das könnte Sie auch interessieren
Abdoulaye Ba brachte die Löwen in Führung

1860 gelingt Befreiungsschlag gegen Würzburg

Martin Harnik erzielte den einzigen Treffer gegen 1860 München

Sieg gegen 1860: Hannover festigt Rang drei

Hoffenheims Alexander Rosen findet deutliche Worte zu den Geschehnissen bei 1860

1899-Sportchef Rosen kritisiert 1860: "Da wurden Grenzen überschritten"


Diskutieren Drucken Startseite
26. Spieltag
25. Spieltag

2. Liga, 26. Spieltag

2. Liga, 25. Spieltag

Top 5 gelesene Artikel

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.