4:2 nach Rückstand zur Pause

Fürth entreißt Berlin Tabellenspitze

SID
Freitag, 20.09.2013 | 20:43 Uhr
Schoss die Kleeblätter zurück an die Tabellenspitze: Zoltan Stieber
© getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
SaJetzt
Die Highlights vom Samstag mit S04-RBL, BVB & HSV
Ligue 1
Live
Troyes -
Nantes
Primera División
Live
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Live
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Live
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Brom (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
West Ham (Delayed)
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia

Am 8. Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga hat Bundesliga-Absteiger SpVgg Greuther Fürth die Tabellenspitze zurückerobert. Gegen Union Berlin gewannen die Kleeblätter mit 4:2 (0:1).

Die Franken siegten im direkten Vergleich 4:2 (0:1) in Berlin und nahmen den "Eisernen" am achten Spieltag die Position als Spitzenreiter nach nur einer Woche wieder ab. Goran Sukalo (52.), Tom Weilandt (60.) und Zoltan Stieber (66.) drehten das Spiel nach dem Berliner Führungstreffer von Benjamin Köhler (17.) innerhalb einer Viertelstunde. Union gelang zwar der Anschlusstreffer durch Simon Terodde (86.), Stieber sorgte aber für die Entscheidung (90.).

Union stellte zu Beginn die engagiertere und aggressivere Mannschaft, Kapitän Torsten Mattuschka hatte vor 19.707 Zuschauern bereits nach fünf Minuten die Führung auf dem Fuß, verzog nach eigenem Ballgewinn aus rund 20 Metern aber knapp (5.). Besser machte es Köhler, der nach einen sehenswerten Pass von Sören Brandy zunächst geblockt wurde und im zweiten Versuch zur Führung traf. Fürth fand erst danach ins Spiel und kam durch Stieber nach 25 Minuten erstmals gefährlich vor das Berliner Tor, der Ungar traf aus spitzem Winkel die Latte.

In der Anfangsphase der zweiten Halbzeit übernahmen die Gäste aus Franken die Kontrolle und wurden reichlich belohnt: Sukalo glich überlegt aus, nachdem Union-Keeper Daniel Haas einen Schuss von Ilir Azemi zunächst noch von der Linie gekratzt hatte. Weilandt und zwei Mal Stieber nutzten Ballverluste der Berliner eiskalt zu weiteren Treffern. Teroddes Anschlusstor nutzte Union nichts mehr.

Beste Spieler der Berliner waren Köhler und Damir Kreilach, beim neuen Spitzenreiter Fürth überzeugten vor allem Stieber, Sukalo und Mergim Mavraj.

Daten zum Spiel

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung