Fürth vor Beißer-Spiel - 1860 sucht die Balance

Von Jöran Landschoff
Donnerstag, 29.08.2013 | 16:29 Uhr
Tabellenführer Greuther Fürht peilt gegen Frankfurt den nächsten Dreier an
© getty
Advertisement
Premier League
Everton -
Swansea
Primera División
Malaga -
Real Betis
Primeira Liga
FC Porto -
Maritimo
League Cup
Arsenal -
West Ham
League Cup
Leicester -
Man City
Coppa Italia
Neapel -
Udinese
Primera División
Levante -
Leganes
Coppa Italia
AS Rom -
FC Turin
Primera División
Getafe -
Las Palmas
First Division A
Mechelen -
Brügge
Coppa Italia
Juventus -
CFC Genua
League Cup
Chelsea -
Bournemouth
Ligue 1
Amiens -
Nantes
Ligue 1
Angers -
Dijon
Ligue 1
Bordeaux -
Montpellier
Ligue 1
Guingamp -
St. Etienne
Ligue 1
Lille -
Nizza
Ligue 1
Marseille -
Troyes
Ligue 1
Metz -
Straßburg
Ligue 1
Monaco -
Rennes
Ligue 1
PSG -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Lyon
League Cup
Bristol City -
Man United
Primera División
Real Sociedad -
FC Sevilla
Indian Super League
Bengaluru -
Jamshedpur
Primera División
Eibar -
Girona
Primera División
Alaves -
Malaga
Indian Super League
Chennai -
Kerala
Serie A
Chievo Verona -
Bologna
Primera División
Real Betis -
Bilbao
Premier League
Arsenal -
Liverpool
Serie A
Cagliari -
Florenz
Primera División
Espanyol -
Atletico Madrid
A-League
Melbourne City -
Melbourne Victory
Serie A
Lazio -
Crotone
Primera División
Real Madrid -
FC Barcelona
Premier League
Everton -
Chelsea
Premiership
Kilmarnock -
Rangers
Serie A
CFC Genua -
Benevento
Serie A
Neapel -
Sampdoria
Serie A
Sassuolo -
Inter Mailand
Serie A
SPAL -
FC Turin
Serie A
Udinese -
Hellas Verona
Premier League
Man City -
Bournemouth
Championship
Sheffield Wed -
Middlesbrough
Primera División
Valencia -
Villarreal
Serie A
AC Mailand -
Atalanta
Premier League
Burnley -
Tottenham
Primera División
La Coruna -
Celta Vigo
Championship
Aston Villa -
Sheffield Utd
Eredivisie
PSV -
Vitesse
Premier League
Leicester -
Man United
Serie A
Juventus -
AS Rom
Premier League
Brighton -
Watford (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
Stoke -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Huddersfield (DELAYED)
Eredivisie
Ajax -
Willem II
Premier League
Tottenham -
Southampton
Premier League
Boxing Day -
Die Konferenz
Championship
Birmingham -
Norwich
Championship
Burton Albion -
Leeds
Premier League
Liverpool -
Swansea
Premier League
Man United -
Burnley (DELAYED)
First Division A
Anderlecht -
Gent
Championship
Brentford -
Aston Villa
Premier League
West Bromwich -
Everton (DELAYED)
Premier League
Huddersfield -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Watford -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Man City
Premiership
Hearts – Hibernian
Indian Super League
Jamshedpur -
Chennai
Indian Super League
Mumbai -
Delhi
Serie A
Crotone -
Neapel
Championship
Cardiff -
Preston
Serie A
Florenz – AC Mailand
Premiership
Celtic -
Rangers
Serie A
Atalanta -
Cagliari
Serie A
Benevento -
Chievo Verona
Serie A
Bologna -
Udinese
Serie A
AS Rom -
Sassuolo
Serie A
Sampdoria -
SPAL
Serie A
FC Turin -
CFC Genua
Premier League
Liverpool -
Leicester
Championship
Barnsley -
Reading
Serie A
Inter Mailand – Lazio Rom
Premier League
Man Utd -
Southampton
Championship
Bristol City -
Wolverhampton
Serie A
Hellas Verona -
Juventus
Premier League
Crystal Palace -
Man City
Premier League
West Brom -
Arsenal

Zum Auftakt des 6. Spieltags tritt der Tabellenführer der 2. Liga auf die Euphoriebremse. Beim FSV Frankfurt bekommt es Greuther Fürth mit einem alten Bekannten zu tun. 1860 München ist gegen Sandhausen auf der Suche nach der richtigen Balance, Fortuna Düsseldorf setzt bei Arminia Bielefeld auf Stefan Reisinger.

FSV Frankfurt - Greuther Fürth (Freitag, 18:30 Uhr im LIVE-TICKER)

Zuletzt gewannen die Hessen vor 31 Jahren gegen den derzeitigen Tabellenführer aus Fürth. Trainer Benno Möhlmann glaubt, dies ändern zu können: "Wenn wir unsere Chancen über die mannschaftliche Geschlossenheit suchen, sehe ich durchaus die Möglichkeit zu punkten oder vielleicht sogar zu gewinnen."

Für Möhlmann ist es auch das Spiel gegen den ehemaligen Verein. Insgesamt sieben Jahre lang stand der 59-Jährige an der Fürther Seitenlinie. "Für einen Pragmatiker ist das eher nichts Besonderes", winkte er ab. Viel wichtiger dürfte ihm sein, die Serie von nun drei Spielen ohne Niederlage auch beim Spitzenreiter fortzusetzen.

Die Fürther präsentieren sich in dieser Saison bislang allerdings stark und sind noch ungeschlagen. Kleeblatt-Trainer Frank Kramer rechnet gegen Frankfurt mit einem "Beißer-Spiel". Die Partie sei wegweisend für den restlichen Verlauf der Saison. "Keiner braucht glauben, dass wir den FSV mit Pauken und Trompeten aus dem Stadion schießen", sagte er.

In der Startelf bahnen sich dazu personelle Veränderungen an. Der 19-jährige Abdul Rahman Baba ist wieder gesund und darf auf einen Einsatz hoffen. Auch der von Bremen gekommene Niclas Füllkrug könnte direkt starten. "Niclas ist einer, der sofort eingreifen kann", bestätigte Kramer. Der 20-Jährige hat "richtig Bock" auf Fußball und würde gerne "ein paar Tore schießen".

1860 München - SV Sandhausen (Freitag, 18:30 Uhr im LIVE-TICKER)

Sandhausen belegt nach fünf Spieltagen sieglos den Relegationsplatz 16. Immerhin konnte man zuletzt dem Karlsruher SC ein 1:1 abtrotzen. 1860 ist mit drei Siegen und zwei Niederlagen Dritter.

Laut Löwen-Sportchef Florian Hinterberger suchen die Münchner noch nach der "richtigen Balance". Vier Gegentore in fünf Spielen sind ein guter Wert, die eigene Torausbeute ist mit fünf Treffern steigerungsfähig.

Bei den Gästen hat man neue Möglichkeiten geschaffen. Björn Kluft von Eintracht Braunschweig wird Sandhausen für den Rest der Saison verstärken. Der Stürmer war letzte Saison lange verletzt, Trainer Alois Schwartz will ihm daher Zeit geben. "Er kennt die Mannschaft noch nicht", erklärte er. Dabei benötigen die Badener Durchschlagskraft, um erstmals seit fünf Auswärtsspielen nicht zu verlieren.

Arminia Bielefeld - Fortuna Düsseldorf (Freitag, 18:30 Uhr im LIVE-TICKER)

Gegen Düsseldorf will Bielefeld den ersten Heimsieg der Saison einfahren. Den Fortunen bietet sich dagegen die Chance, den Anschluss an die Aufstiegsränge herzustellen.

Erst zwei Siege stehen auf dem Konto der Düsseldorfer, hinzu kommt das Ausscheiden im DFB-Pokal gegen Wiedenbrück. Trainer Mike Büskens wird wohl erneut auf Stefan Reisinger setzen. Der Stürmer hatte prophezeit, dass mit ihm in der Startelf der Erfolg zurückkommen werde. Gegen Bochum erzielte er prompt das Tor zum 1:0-Sieg.

Doch Bielefeld wird es Düsseldorf nicht leicht machen. "Das Ziel ist ganz klar der erste Heimsieg", erklärte Trainer Stefan Krämer. Dazu muss Bielefeld kaltschnäuziger werden. "Aufwand und Ertrag stehen in einem Missverhältnis", sagte Krämer.

Wenig Mut machen wird den Gastgebern die Statistik. Keines der letzten vier Aufeinandertreffen der beiden Mannschaften konnte man gewinnen, drei Mal ging der Absteiger als Sieger vom Platz.

Der Spielplan der 2. Liga im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung