Ismaik-Lager über 1860: "Alle sind inkompetent"

Von Felix Götz
Montag, 22.04.2013 | 12:17 Uhr
Hasan Ismaik soll wieder einmal sehr sauer sein und möchte unbedingt das Personal austauschen
© getty
Advertisement
NBA
Fr22.06.
Draft: Schafft Mo Wagner den Sprung in die NBA?
World Cup
Portugal -
Marokko (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Saudi-Arabien (Highlights)
World Cup
Iran -
Spanien (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Bei 1860 München geht es weiterhin drunter und drüber. Nach den Spekulationen um ein Scheitern des designierten Präsidenten Hep Monatzeder bei der anstehenden Delegiertenversammlung, gibt es nun auch neue Spitzen aus dem Umfeld von Investor Hasan Ismaik.

"Herr Ismaik ist sehr, sehr sauer. Hier klappt doch nichts", schimpfte Ismaiks Cousin und Sprecher Noor Basha in der "Bild": "Steiner, Schäfer - alle sind inkompetent. Es hat sich nichts verbessert und die Fans kommen auch nicht mehr ins Stadion."

Neben der Arbeit des Aufsichtsratsvorsitzenden Otto Steiner prangerte Basha vor allem das Handeln von Geschäftsführer Robert Schäfer an: "Wir wollten Vorschläge für einen neuen Sportdirektor. Und dann präsentieren sie uns einen Namen. Einen! Da hat ja wohl Herr Schäfer seine Hausaufgaben nicht gemacht. Und dann verlängern sie mit Florian Hinterberger. An dessen Stelle wäre ich freiwillig gegangen."

Immerhin bekräftigte der 27-jährige Basha, dass Ismaik nach wie vor bei den Löwen Investor bleiben möchte. Man habe ein klares Konzept: "Aber das geht nicht mit diesem Personal."

Hep Monatzeder auf der Kippe

Zuvor war bereits bekannt geworden, dass Monatzeder offenbar eher schlechte Chancen hat, um von der Delegiertenversammlung am Donnerstag zum Präsidenten gewählt zu werden. Der Grund: Die Fanvertretung "Pro 1860", die 172 der 216 Delegierten stellt, soll nicht gerade begeistert von Monatzeder sein.

Als Ersatzkandidat wurde zuletzt Erich Meidert ins Gespräch gebracht. Der frühere Manager der SpVgg Unterhaching und Ex-1860-Vizepräsident wollte sich gegenüber der "tz" aber nicht äußern.

In der 2. Liga belegt 1860 München nach der 1:2-Niederlage am Samstag gegen den FSV Frankfurt den sechsten Platz. Der Rückstand auf Rang drei beträgt zehn Zähler.

TSV 1860 München in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung