Fussball

1860-Präsident Schneider tritt ab

SID
Tritt überraschend zurück: Oberlöwe Dieter Schneider
© getty

1860 München steht wieder einmal vor einer Neubesetzung der Führungsetage. Präsident Dieter Schneider erklärte am Donnerstag völlig überraschend seinen baldigen Rückzug.

Der 65-Jährige wird bei der in Kürze anstehenden Wahl nicht für eine weitere Amtszeit kandidieren.

"Das Thema Präsidiumsbesetzung hat inzwischen ein Niveau erreicht, das für das Ansehen des Vereins schädlich ist", begründet Schneider die Entscheidung."Ich klebe nicht an meinem Posten", so Schneider weiter. "Ich will diesem Schauspiel jetzt ein Ende machen."

Schneider hatte das Präsidentenamt bei den Löwen am 7. Februar 2011 übernommen. In den zurückliegenden Monaten war er immer wieder vom arabischen Investor Hasan Ismaik angefeindet und stark unter Druck gesetzt worden. Ein Nachfolgekandidat für Schneider ist derzeit noch nicht bekann

TSV 1860 München im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung