Montag, 04.03.2013

Trennung in beiderseitigem Einvernehmen

Aue trennt sich von Sportdirektor Heidrich

Erzgebirge Aue und Sportdirektor Steffen Heidrich haben die sofortige Trennung vollzogen. Der Vertrag wurde aufgelöst, wie der Klub am Montag bekannt gab.

Steffen Heidrich ist nicht mehr länger Sportdirektor bei Erzgebirge Aue
© getty
Steffen Heidrich ist nicht mehr länger Sportdirektor bei Erzgebirge Aue

"Die Trennung erfolgt im beiderseitigen Einvernehmen. Unsere Auffassungen hinsichtlich der sportlichen Planung waren einfach zu unterschiedlich", sagte Klub-Chef Lothar Lässig: "Cheftrainer Karsten Baumann bleibt in der Verantwortung. Er bereitet unsere Mannschaft auf das Derby gegen Dresden vor. Dem ist alles andere unterzuordnen."

Das direkte Duell im Kampf gegen den Abstieg könnte für den Coach, der die Veilchen seit Februar 2012 betreut, allerdings entscheidend werden.

Aktuell steht Aue mit 24 Punkten aus 24 Spielen nur drei Zähler vor den Abstiegsrängen. Die Erzgebirgler haben 2013 noch kein Spiel gewonnen. Am Freitag unterlag der FC Erzgebirge im Ostduell bei Union Berlin mit 0:3.

Erzgebirge Aue im Steckbrief

Das könnte Sie auch interessieren
Dimitrij Nazarov erzielte zwei Tore in der vergangenen Saison

Aue holt Nazarov aus Karlsruhe

Aue hat sich für das Verhalten einiger Fans im Spiel gegen RB Leipzig entschuldigt

Aue verurteilt Nazi-Plakate: "Verabscheuungswürdig"

Einige unverbesserliche Anhänger von Erzgebirge Aue sorgten für einen Eklat

Nazi-Plakate: Aue-Fans sorgen für Eklat


Diskutieren Drucken Startseite
26. Spieltag
25. Spieltag

2. Liga, 26. Spieltag

2. Liga, 25. Spieltag

Top 5 gelesene Artikel

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.