Fussball

1860-Anhänger randalieren in Würzburg

Von Ruben Zimmermann
Die Amateure sind in der Regionalliga Bayern Tabellenführer - da wollen die Profis, derzeit 6., auch hin
© getty

Mehrere Anhänger von 1860 München haben im Zuge eines Auswärtsspiels der Regionalligamannschaft der "Löwen" in der Würzburger Innenstadt randaliert.

Unter anderem sollen sie laut der Münchener "Abendzeitung" mehrere Auslagen von Geschäften zerstört und auch zwei Polizeibeamte verletzt haben.

Insgesamt sollen die Randalierer einen Schaden von rund 2.000 Euro verursacht haben. Drei von ihnen wurden vorläufig festgenommen, von 40 weiteren wurden die Personalien aufgenommen. Insgesamt waren angeblich rund 100 teilweise stark alkoholisierte Fans an den Ausschreitungen vor und nach dem Spiel beteiligt.

Die Partie bei den Würzburger Kickers gewann die zweite Mannschaft der "Löwen" mit 2:0.

TSV 1860 München in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung