Fussball

Aalen lässt Hasenhüttl nicht nach Fürth ziehen

SID
Markus Schupp will, dass Hasenhüttl seinen Vertrag bis 2014 erfüllt
© getty

Fußball-Zweitligist VfR Aalen ist nicht willens, seinen Trainer Ralph Hasenhüttl für den Bundesligisten SpVgg Greuther Fürth freizugeben.

Falls Helmut Hack, Präsident der Fürther, anrufe, "muss ich ihn abweisen", sagte VfR-Manager Markus Schupp bei Sport1. "Ralph hat ein gültiges Arbeitspapier bis 2014 - und den Vertrag wird er auch erfüllen."

Eine Anfrage der SpVgg wegen des 45-Jährigen habe es nicht gegeben.

Der Erstliga-Tabellenletzte aus Franken hatte am Mittwoch nach einer bislang desolaten Saison mit nur 12 Punkten aus 22 Spielen Trainer Mike Büskens entlassen. Hasenhüttl gilt als einer der Top-Kandidaten für die Nachfolge.

Die aktuelle Tabelle der 2. Bundesliga

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung