Drei weitere Spiele Sperre für Spucker Zambrano

SID
Donnerstag, 05.04.2012 | 17:27 Uhr
Carlos Zambrano (r.) wurde vom DFB für drei weitere Spiele gesperrt
© Getty
Advertisement
NBA
Fr22.06.
Draft: Schafft Mo Wagner den Sprung in die NBA?
World Cup
Portugal -
Marokko (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Saudi-Arabien (Highlights)
World Cup
Iran -
Spanien (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes hat Abwehrspieler Carlos Zambrano vom FC St. Pauli für weitere drei Spiele gesperrt.

Das teilte der Verein am Donnerstag auf seiner Website mit. Zambrano hatte in der Partie am vergangenen Montag bei Fortuna Düsseldorf (0:0) seinen Gegner Sascha Rösler in der 73. Minute angespuckt, nachdem er unmittelbar zuvor wegen wiederholten Foulspiels von Schiedsrichter Wolfgang Stark mit einer Gelb-Roten Karte vom Platz gestellt worden war.

Stark hatte die Spuckattacke nicht wahrgenommen, weshalb der Kontrollausschuss des DFB Anklage nach TV-Bildern erhoben hatte. Der Spieler und der Verein akzeptierten die Sperre. Zambrano steht St. Pauli damit erst wieder am vorletzten Spieltag bei Dynamo Dresden zur Verfügung.

Carlos Zambrano im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung