Riss des vorderen Kreuzbandes

Aachen im Saisonendspurt ohne Radjabali-Fardi

SID
Sonntag, 15.04.2012 | 12:39 Uhr
Shervin Radjabali-Fardi erlitt gegen den VfL Bochum einen Riss des vorderen Kreuzbandes
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Alemannia Aachen muss in den letzten drei Saisonspielen auf Shervin Radjabali-Fardi verzichten. Wie der Zweitligist am Sonntag mitteilte, erlitt der 20-Jährige am Mittwoch gegen den VfL Bochum (2:0) einen Riss des vorderen Kreuzbandes.

Die Schwere der Verletzung stellte sich erst nach intensiven medizinischen Untersuchungen heraus. Damit wird der Deutsch-Iraner, der bis zum Sommer von Hertha BSC ausgeliehen ist, voraussichtlich rund sechs Monate ausfallen.

Nach dem Spiel der Aachener beim MSV Duisburg (0:2) sind außerdem Torhüter Boy Waterman und Aimen Demai angeschlagen. Watermann laboriert an einem Bluterguss im linken Knie.

Waterman-MRT am Montag

Am Montag soll ein MRT Aufschluss über die Schwere der Verletzung geben. Demai hat Probleme mit der Rückenmuskulatur und soll physiotherapeutisch behandelt werden.

Shervin Radjabali-Fardi im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung