"Rechtsradikale haben beim TSV 1860 nichts zu suchen"

1860 München verbietet Neonazi Mitgliedschaft

SID
Mittwoch, 21.03.2012 | 16:53 Uhr
Der TSV 1860 München duldet keine Neonazis als Mitglieder
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo

Der TSV 1860 München hat den Antrag des bekannten Neonazis Norman Bordin von der NPD auf Mitgliedschaft abgelehnt.

"Norman Bordin hat sich bis in die jüngste Zeit mehrmals öffentlich zu rechtsradikalem Gedankengut bekannt", heißt es in einer Erklärung des Vereins.

"Rechtsradikale haben beim TSV 1860 nichts zu suchen", teilte das Präsidium am Mittwoch weiter mit. Im Bundestagswahlkampf 2005 trat Bordin erfolglos im Wahlkreis München-Land als Direktkandidat der NPD an. Er ist unter anderem wegen Körperverletzung vorbestraft.

Der TSV 1860 München im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung