Eintracht Braunschweig gegen Hansa Rostock

Polizei: Krawalle beim Aufsteiger-Duell?

SID
Donnerstag, 01.03.2012 | 16:43 Uhr
2500 Fans von Hansa Rostock werden in Braunschweig erwartet
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta

Vor dem Aufsteiger-Duell in der 2. Liga zwischen Eintracht Braunschweig und Hansa Rostock am Sonntag stellt sich die Bundespolizei auf gewaltbereite Fußballfans ein.

Die Beamten ordneten deshalb am Donnerstag ein Verbot von Glasflaschen und Pyrotechnik an.

Das Verbot gilt in allen Zügen zwischen Rostock und Braunschweig, über Stendal, Uelzen oder Hannover von Sonntag um 4.30 Uhr bis 13.30 Uhr und von 15.00 Uhr bis 23.30 Uhr.

"Das Spiel hat Brisanz", sagte ein Sprecher der Bundespolizei. In Braunschweig werden etwa 2.500 Hansa-Fans erwartet, die mit der Bahn anreisen. Bei den Begegnungen kam es in der Vergangenheit bereits zu Ausschreitungen.

Hansa Rostock im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung