Stürmer Fenin in Cottbus zurück

SID
Mittwoch, 21.12.2011 | 17:15 Uhr
Martin Fenin ist nach schwerer Leidenszeit zurück bei Energie Cottbus
© Getty
Advertisement
NBA
Fr22.06.
Draft: Schafft Mo Wagner den Sprung in die NBA?
World Cup
Polen -
Senegal (Highlights)
World Cup
Russland -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Portugal -
Marokko (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Saudi-Arabien (Highlights)
World Cup
Iran -
Spanien (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Angreifer Martin Fenin vom Zweitligisten Energie Cottbus ist in der Lausitz zurück.

Der 24-jährige Stürmer hat nach Angaben des Vereines nach seiner im Oktober erlittenen Hirnblutung die neurologische Rehabilitation in Kreischa ebenso erfolgreich beendet wie auch die anschließende psychologische Behandlung.

Fenin, der nach eigenen Angaben unter Depressionen sowie Alkoholproblemen litt, wird sich nun in Cottbus einer neurologischen Physiotherapie unterziehen, um die Rückkehr in den Fußball vorzubereiten. Wann der 24-Jährige wieder in den Energie-Kader zurückkehrt, ist aktuell offen.

Martin Fenin im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung