Nach dem Berliner Derby

9000 Euro Geldstrafe für Hertha BSC Berlin

SID
Mittwoch, 03.11.2010 | 18:07 Uhr
Hertha BSC Berlin muss eine Geldstrafe von 9000 Euro zahlen
© sid
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo

Das DFB-Sportgericht hat Hertha BSC Berlin zu einer Geldstrafe von 9000 Euro verdonnert. Der Zweitliga-Tabellenführer hatte im Derby bei Union Berlin Bengalische Feuer gezündet.

Zweitliga-Tabellenführer Hertha BSC Berlin ist vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes mit einer Geldstrafe in Höhe von 9000 Euro belegt worden.

Hertha-Fans hatten während des Spiels bei Union Berlin (1:1) am 17. September mehrere Bengalische Feuer mit starker Rauchentwicklung gezündet.

Zudem wurde im Zuschauer-Block der Berliner beim Heimspiel gegen die SpVgg Greuther Fürth (2:0) am 22. Oktober ein Knallkörper abgefeuert.

Der Verein hat dem Urteil zugestimmt, es ist somit rechtskräftig.

Hertha setzt Siegeszug fort

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung