Deal noch dieses Jahr?

Cottbus vor Stadion-Kauf - 100. Sieg möglich

SID
Freitag, 12.11.2010 | 14:59 Uhr
Das Stadion der Freundschaft in Cottbus hat derzeit eine Kapazität von 22.528 Plätzen
© sid
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Copa do Brasil
Flamengo -
Botafogo
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Gremio
Copa Sudamericana
Nacional -
Estudiantes
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Spanien -
Italien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien
WC Qualification South America
Bolivien -
Chile

Offenbar steht Zweitligist Energie Cottbus vor dem Kauf des eigenen Stadions. Am Sonntag im Spiel bei 1860 München winkt den Lausitzern zudem der 100. Sieg in der 2. Bundesliga.

Für Zweitligist Energie Cottbus rückt der Kauf des eigenen Stadions immer näher. Nach Auskunft der Stadtspitze könnte der Deal noch in diesem Jahr über die Bühne gehen.

Laut Informationen der "Lausitzer Rundschau" soll der Klub rund zwei Millionen Euro für das Stadion der Freundschaft zahlen.

"Wir streben im Dezember eine Vorlage für die Stadtverordnetenversammlung an", sagte Oberbürgermeister Frank Szymanski (SPD). Bereits 2008 wollte der Klub die Arena übernehmen.

Allerdings protestierte damals die Landesregierung in Potsdam, weil bei einem Kauf möglicherweise Fördergelder hätten zurückgezahlt werden müssen. Diese Forderung ist nun vom Tisch.

Veräußerung der Namensrechte

"Ich würde mich im Falle eines Kaufs für die Veräußerung der Namensrechte einsetzen. Das tut zwar weh, weil der Name Stadion der Freundschaft zur Marke geworden ist. Aber heutzutage muss man solche Einnahmequellen ausschöpfen", sagte der Cottbuser Trainer Claus-Dieter Wollitz. Die Einnahmen würde Wollitz in den Ausbau der Stadion-Infrastruktur stecken.

Die Mannschaft von Wollitz steht am Sonntag (13.30 Uhr) bei 1860 München vor einem besonderen Spiel. Die Lausitzer könnten ihren 100. Sieg in der 2. Liga feiern.

Zudem handelt es sich um das 250. Punktspiel des Teams in der zweithöchsten Spielklasse. "Die Statistik interessiert mich nicht so sehr. Meine Mannschaft kann aber einen Meilenstein setzen, weil wir mit einem Sieg dafür sorgen, dass wir für lange Zeit aus den ersten Sechs nicht zu verdrängen sind", sagte Wollitz.

Nils Petersen im Porträt

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung