Testspiele am 31. Juli

Bochum schlägt spanischen Erstligisten

SID
Samstag, 31.07.2010 | 20:55 Uhr
Bochums Stürmer Stanislav Sestak erzielte gegen Getafe zwei Treffer
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo

Drei Testspiele der Zweitligisten standen am Samstag an, der VfL Bochum hinterließ dabei den stärksten Eindruck. Mit 4:2 schlug der VfL den FC Getafe. Union Berlin strotzte dem FC Middlesbrough ein Unentschieden ab. Aachen gewann gegen Venlo.

VfL Bochum - FC Getafe 4:2 (1:1)

Zweites Spiel, zweites Tor: Der Nordkoreaner Jong Tae-Se hat auch beim 4:2 (1:1) des VfL Bochum im Test gegen den FC Getafe seine Stürmerqualitäten unter Beweis gestellt.

Der als "Wayne Rooney von Asien" bekannte WM-Teilnehmer erzielte gegen den spanischen Europa-League-Teilnehmer kurz vor der Pause (41.) das 1:1. Nach dem Seitenwechsel stellten Paul Freier und Stanislav Sestak den Endstand her.

Sein erstes Tor für den VfL hatte Jong Tae-Se am vergangenen Mittwoch beim 1:1 gegen den MSV Duisburg erzielt.

Aufstellung Bochum: Esser - Kopplin, Maltritz, Pfertzel, Bönig - Dabrowski, Maric (83. Kefkir) - Prokoph (46. Freier), Federico (79. Rzatkowski), Grote (68. Toski) - Tae-Se (59. Sestak)

Tore: 0:1 Parejo (36.), 1:1 Tae-Se (41.), 2:1 Freier (65.), 3:1, 4:1 Sestak (76., FE; 84.), 4:2 Miku (88.)

VfL-Coach Friedhelm Funkel: "Mir hat unser Kurzpass- sowie das Kombinationsspiel ganz gut gefallen, allerdings habe ich mich über die Eigensinnigkeiten in der Schlussphase maßlos geärgert. So etwas wird in der 2. Bundesliga gegen nie aufsteckende Gegner womöglich bestraft. Dennoch sind wir wieder einen Schritt weitergekommen, die Mannschaft wirkt spritziger."

Union Berlin - FC Middlesbrough 2:2 (2:2)

Aufstellung Union: Höttecke - Polenz, Madouni, Göhlert, Kohlmann - Younga-Mouhani (ab 60. Menz), Mattuschka (ab 81. Peitz) - Brunnemann (ab 60. Quiring), Ede (ab 60. Sahin) - Kolk - Benyamina (ab 60. Savran)

Tore: 1:0 Ede (4.), 2:0 Brunnemann (34.), 2:1 McDonald (42.), 2:2 McDonald (45.)

Union-Trainer Uwe Neuhaus: "Wir müssen die Leistung der ersten halben Stunde über die gesamte Spielzeit bringen. Wenn es zur Pause 2:0 steht, wird es ein ganz anderes Spiel für uns. Dann muss der Gegner öffnen und wir können mit unseren schnellen Spielern Akzente setzen. Stattdessen haben wir das Spiel aus der Hand gegeben und das ist ärgerlich."

Alemannia Aachen - VVV Venlo 3:1 (0:0)

Aufstellung Aachen: Hohs - Demai, Stehle, Feisthammel, Stieber (61. Achenbach) - Zdebel (54. Höger), Junglas (54. Arslan), Burkhardt (54. Uludag), Kratz - Auer (76. Ojamaa), Tsoumou (67. Gueye)

Tore: 1:0 Arslan (55.), 1:1 Uchebo (57.), 2:1 Ojamaa (81.), 3:1 Uludag (87.)

Alemannia-Coach Peter Hyballa: "Ich bin zufrieden. Wir haben 90 Minuten gut in der Ordnung gestanden. In der ersten Halbzeit lief das Spiel nach vorne etwas schleppend, da hatten wir auch kleine taktische Fehler drin. Nach der Pause haben wir gute Kombinationen gezeigt und waren am Ende spritziger, obwohl Venlo schon nächste Woche in die Saison startet."

Der 1. Spieltag der 2. Liga im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung