2. Liga

VfL Osnabrück muss 3000 Euro Geldstrafe zahlen

SID
Mittwoch, 02.06.2010 | 16:00 Uhr
Der VfL Osnabrück gewann das Spiel gegen Holstein Kiel mit 3:1
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Das DFB-Sportgericht hat den VfL Osnabrück zu 3000 Euro Geldstrafe verurteilt. Während der Partie gegen Holstein Kiel hatten Zuschauer Feuerwerkskörper auf das Spielfeld geworfen.

Zweitliga-Aufsteiger VfL Osnabrück wurde vom Sportgericht des DFB zu einer Geldstrafe in Höhe von 3000 Euro verurteilt.

Während des Ligaspiels gegen Holstein Kiel am 30. April 2010 in Osnabrück hatten Kieler Zuschauer mehrfach Feuerwerkskörper auf das Spielfeld geworfen. Wegen der starken Rauchentwicklung musste die Partie zwischenzeitlich für 15 Minuten unterbrochen werden.

Osnabrücks Lindemann Spieler des Jahres

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung