Bruns behält Doppelfunktion bei RWO

SID
Donnerstag, 22.04.2010 | 16:55 Uhr
Hans-Günter Bruns bestritt 1984 vier Spiele für die deutsche Nationalmannschaft
© sid
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Schweden -
Südkorea (Highlights)
World Cup
Belgien -
Panama (Highlights)
World Cup
Tunesien -
England (Highlights)
World Cup
Kolumbien -
Japan (Highlights)
World Cup
Polen -
Senegal (Highlights)
World Cup
Russland -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Portugal -
Marokko (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Saudi-Arabien (Highlights)
World Cup
Iran -
Spanien (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Hans-Günter Bruns wird bei Rot-Weiß Oberhausen auch in der nächsten Spielzeit sowohl den Posten des Trainers als auch des Sportlichen Leiters bekleiden.

Hans-Günter Bruns wird auch in der kommenden Saison Trainer von Rot-Weiß Oberhausen bleiben. Der 55 Jahre alte ehemalige Nationalspieler, der RWO seit dem Rücktritt von Jürgen Luginger am 2. Februar trainiert, wird darüber hinaus auch weiterhin die Position des Sportlichen Leiters besetzen.

Um das enorme Aufgabenfeld dieser Doppelfunktion bearbeiten zu können, erhält Bruns im Bereich der Sportlichen Leitung die Unterstützung des Sportvorstands Thomas Dietz.

"Der Vorteil dieser Vorgehensweise ist, dass schnelle Entscheidungsprozesse gewährleistet sind und es zu keinerlei Reibungsverlusten kommen wird", erklärte Dietz.

Bruns hatte die Kleeblätter als Trainer zwischen 2006 und 2008 sensationell aus der Oberliga bis in die 2. Bundesliga geführt und nach dem Zweitliga-Aufstieg zunächst die Funktion des Sportlichen Leiters übernommen.

Nach Lugingers Rücktritt steuerte er RWO als Trainer mit 19 Punkten aus elf Spielen in Richtung Klassenerhalt, der am Sonntag (13.15 Uhr im LIVE-TICKER und auf SKY) bei 1860 München auch rechnerisch perfekt gemacht werden kann.

Die 2. Liga im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung