Fussball

1860 München dreimal ohne Pappas

SID
Charilaos Pappas wurde nach seiner Roten Karte gegen St. Pauli für drei Spiele gesperrt
© Getty

Charilaos Pappas steht Zweitligist 1860 München in den kommenden drei Begegnungen nicht zur Verfügung. Der Grieche wurde nach seiner Roten Karte gegen den FC St. Pauli gesperrt.

Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat Charilaos Pappas von Zweitligisten 1860 München für drei Punktspiele gesperrt. Der 26 Jahre alte Grieche hatte beim 2:1 gegen den FC St. Pauli wegen rohen Spiels die Rote Karte gesehen.

Er wird den Löwen somit am Montag im Gastspiel beim MSV Duisburg, gegen den FSV Frankfurt (21. März) und beim 1. FC Kaiserslautern (29. März) fehlen.

Löwen machen Stahl zum Profi

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung