Hansa Rostock testet Krisztian Lisztes

SID
Mittwoch, 07.01.2009 | 12:05 Uhr
Hansa Rostock will sich mit dem ehemaligen Bundesliga-Profi Kristian Lisztes verstärken.
© sid
Advertisement
Club Friendlies
Do19.07.
Livestream: Liverpool testet gegen Blackburn und BVB
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Hiroshima -
Urawa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar

Im Kampf um den Klassenerhalt stellt Hansa Rostock personelle Weichen. Während Addy-Waku Menga zu Werder II wechselt, trainiert Krisztian Lisztes zur Probe. Kaiserslautern verstärkt sich gleich mit drei Akteuren, Aachen holt einen Hoffenheimer und Mainz reist mit vier angeschlagenen Spielern ins Trainingslager. Die News aus der 2. Liga:

Der ehemalige Bundesliga-Profi Krisztian Lisztes hat am Mittwoch ein mehrtägiges Probetraining beim Zweitligisten Hansa Rostock aufgenommen.

Der 32 Jahre alte Mittelfeldspieler, der von 1996 bis 2006 für den VfB Stuttgart, Werder Bremen und Borussia Mönchengladbach 206 Bundesligaspiele bestritt und dabei 20 Tore erzielte, steht derzeit beim ungarischen Erstligisten Rakospalotai Budapest unter Vertrag. In der ungarischen Nationalmannschaft kam er auf acht Einsätze.

Menga wechselt nach Bremen: Unterdessen gaben die Rostocker die Trennung von Addy-Waku Menga bekannt. Der bis 2010 laufende Vertrag des 25-Jährigen, dem nach der missratenen Hinrunde Mitte Dezember die Freigabe erteilt worden war, wurde im gegenseitigen Einvernehmen aufgelöst.

Einen neuen Verein hat Menga bereits gefunden: Der 25-Jährige wechselt ablösefrei zur zweiten Mannschaft von Werder Bremen. Bei den Grün-Weißen unterschrieb der Stürmer einen Vertrag bis 2010.

Wolter hatte Menga schon länger im Visier

"Wir haben die Entwicklung von Addy-Waku Menga in den letzten Jahren intensiv verfolgt und wollten ihn in der Vergangenheit schon öfter zu uns holen. Nun hat sich die Gelegenheit geboten und ich freue mich umso mehr, dass es geklappt hat, zumal auch einige Zweitligisten ihr Interesse bekundet hatten," erklärt Nachwuchs-Cheftrainer Thomas Wolter.

Auch Menga freut sich auf seinen neuen Verein an der Weser: "Ich denke, dass ich hier in Bremen sehr gute Perspektiven habe, mich weiterzuentwickeln."

Bei Bremen gute Perspektive

Ob er auch an die Tür zur Profi-Mannschaft anklopfen wird, bleibt abzuwarten. "Addy-Waku Menga hat in der Vergangenheit bereits gezeigt, dass er sich vor höheren Ansprüchen nicht scheuen muss. Er ist erst 25 Jahre alt und hat bei Werder eine sehr gute Perspektive", ist sich Werders Geschäftsführer Klaus-Dieter Fischer sicher, dass die Entwicklung des Angreifers noch nicht abgeschlossen ist.

Drei Neue beim FCK: Aufstiegsaspirant 1. FC Kaiserslautern hat sich derweil gleich mit drei neuen Spielern verstärkt: Abwehrspieler Fabian Müller wird ab der Rückrunde genauso für die Roten Teufel auflaufen, wie Jiri Bilek und Danny Fuchs.

Der 22-Jährige Müller kommt vom Drittligisten Erzgebirge Aue und unterschrieb bis 2011, über die Wechselmodalitäten vereinbarten die Vereine Stillschweigen. "Fabian Müller ist ein sehr großer Verlust für uns, denn er hat stets gute Leistungen gebracht", so Aues Teammanager Heiko Weber.

Mittelfeldspieler Jiri Bilek wechselt von Slovan Liberec nach Kaiserslautern. Der 25-Jährige Bilek unterzeichnete einen Vertrag bis 2012.

Fuchs kommt auf Leihbasis

Zudem können sich die Lauterer-Fans auf den Bochumer Danny Fuchs freuen. Der 32 Jahre alte Mittelfeldspieler wechselt bis zum Saisonende auf Leihbasis auf den Betzenberg. Für den VfL absolvierte Fuchs insgesamt 18 Bundesligaspiele, in der Hinrunde der laufenden Saison kam er nur zu einem Einsatz.

"Fuchs ist im offensiven Mittelfeld variabel einsetzbar und ein torgefährlicher Spieler. Zudem ist er ein erfahrener Profifußballer und passt charakterlich sehr gut zu uns", sagte FCK-Vorstandschef Stefan Kuntz.

Seitz von Hoffenheim nach Aachen: Jochen Seitz hat seinen Vertrag bei Bundesliga-Herbstmeister 1899 Hoffenheim aufgelöst und wechselt mit sofortiger Wirkung zu Alemannia Aachen. Der 32-Jährige erhält bei seinem neuen Klub einen Vertrag bis 2010.

"Jochen ist ein erfahrener Spieler, der auf der rechten Seite vielseitig einsetzbar ist. Wir sind froh, dass der Transfer geklappt hat und wir ihn morgen schon mit ins Trainingslager nach Zypern nehmen können", sagt Alemannia-Sportdirektor Andreas Bornemann.

Seitz stand seit Januar 2006 in Hoffenheim unter Vertrag und bestritt in dieser Zeit 24 Regionalliga- sowie 14 Zweitligaspiele. In der laufenden Saison blieb der Routinier ohne Einsatz. Vor seinem Engagement in Hoffenheim spielte Seitz für den 1. FC Kaiserslautern, Schalke 04, den VfB Stuttgart, die SpVgg Unterhaching und den Hamburger SV.

Paulianer Trojan wieder im Training: Mittelfeldspieler Filip Trojan hat seine Knieprobleme überwunden und ist am Mittwoch ins Mannschaftstraining des FC St. Pauli zurückgekehrt.

Auch Alexander Ludwig, der am Dienstag nach überstandener Grippe erstmals Läufe absolviert hatte, konnte am Mittwoch das volle Programm absolvieren.

Dagegen muss Patrik Borger kürzer treten. Der Torhüter hat sich beim Hallenturnier in Köln eine Hüftprellung zugezogen und fällt bis zum Wochenende aus.

Borja fällt mit Wadenzerrung aus: Stürmer Felix Borja von Spitzenreiter FSV Mainz 05 kann derzeit nicht an der Vorbereitung des Teams auf die Rückrunde teilnehmen. Der Angreifer leidet an einer Zerrung in der linken Wade und fällt für die restliche Trainingswoche aus.

Dennoch wird Borja mit der Mannschaft am Freitag ins Trainingslager nach Andalusien reisen. Auch die derzeit angeschlagenen Chadli Amri (Achillessehnenreizung), Tim Hoogland und Milorad Pekovic (beide Reizung der Patellasehne) werden am Trainingslager teilnehmen.

Leisten-OP zwingt Reichenberger zur Pause: Die komplette Rückrunden-Vorbereitung verpassen wird Stürmer Thomas Reichenberger vom VfL Osnabrück.

Der 34-Jährige muss sich wegen anhaltender Leistenprobleme in der kommenden Woche einer Operation unterziehen. Wie lange der Angreifer anschließend pausieren muss, ist noch offen.

Die aktuelle Tabelle der 2. Liga

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung