DFB sperrt Goncalves für zwei Spiele

SID
Mittwoch, 12.11.2008 | 11:29 Uhr
Wurde wegen Schiedsrichterbeleidigung für zwei Spiele gesperrt: Nürnbergs Jose Goncalves
© Getty
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Der 1. FC Nürnberg muss in den kommenden zwei Spielen der 2. Bundesliga auf Abwehrspieler Jose Goncalves verzichten.

Wegen Schiedsrichterbeleidigung wurde der Innenverteidiger des Club vom Sportgericht des DFB für zwei Begegnungen gesperrt. Dies teilte der DFB in Frankfurt/Main mit.

Im Punktspiel der Nürnberger gegen den FSV Frankfurt (0:0) am vergangenen Freitag hatte Goncalves die Rote Karte gesehen, weil er dem Unparteiischen Holger Henschel (Braunschweig) den Vogel gezeigt hatte.

Wie schlägt sich der Club in der 2. Liga? Jetzt auch unterwegs top-informiert sein!

Pinola kommt ohne Strafe davon

Das Ermittlungsverfahren gegen Javier Pinola wurde unterdessen eingestellt.

"Die Fernsehaufnahme zeigt nicht eindeutig einen Ellbogenschlag gegen seinen Frankfurter Gegenspieler Oualid Mokhtari. Herr Mokhtari hat zudem eine eher entlastende Aussage zu dem Vorfall gemacht", begründete Anton Nachreiner, der Vorsitzende des DFB- Kontrollausschusses.

Pinola war verdächtigt worden, im Spiel gegen Frankfurt eine Tätlichkeit gegen Mokhtari begangen zu haben. Schiedsrichter Henschel hatte erklärt, die Szene nicht gesehen zu haben.

Die aktuelle Tabelle der 2. Liga

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung