Burkei kommt bei Terroranschlag ums Leben

SID
Donnerstag, 27.11.2008 | 13:31 Uhr
Ralph Burkei, ehemaliger Vizepräsident von 1860 München, kam in Bombay ums Leben
© Imago
Advertisement
NBA
Fr22.06.
Draft: Schafft Mo Wagner den Sprung in die NBA?
World Cup
Portugal -
Marokko (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Saudi-Arabien (Highlights)
World Cup
Iran -
Spanien (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Er war nach Indien gereist, um sich vom beruflichen Alltag zu erholen. Ralph Burkei, früherer Vizepräsident des Zweitligisten 1860 München, ist bei der Serie von Terrorangriffen in der indischen Metropole Bombay ums Leben gekommen.

Wie inzwischen durch seine Firma bestätigt wurde, starb der Medienunternehmer und ehemalige Schatzmeister der Münchner CSU in der Nacht auf Donnerstag beim Fluchtversuch aus dem Taj-Mahal-Hotel, das offenbar von Terroristen unter Beschuss genommen worden war.

In der Online-Ausgabe der "Münchner Abendzeitung" wird Burkeis Mitgesellschafter Ralph Piller mit den Worten zitiert: "Ralph wollte über die Hotel-Fassade flüchten und ist dann abgestürzt." Auf dem Weg ins Krankenhaus sei der 51-Jährige dann verstorben.

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung