2. Bundesliga

Club-Boss rechnet mit Abschied von Stars

SID
Freitag, 13.06.2008 | 12:48 Uhr
Michael A. Roth
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta

Nürnberg - Bundesliga-Absteiger 1. FC Nürnberg rechnet mit einem Abschied seiner Nationalspieler wie etwa Jan Koller und Angelos Charisteas.

"Ich denke nicht, dass sie künftig bei uns für ein Butterbrot spielen und mit den Verträgen zufrieden sein werden, die wir ihnen anbieten würden", sagte "Club"-Präsident Michael A. Roth der Nürnberger "Abendzeitung". "Unser Weg kann nur über junge, hungrige deutsche Spieler führen", so Roth.

"Bleibe auch in Liga Zwei" 

Allerdings hatten die EM-Spieler Koller und Charisteas angekündigt, auch im Unterhaus für die Franken spielen zu wollen. "Ich habe in Nürnberg einen Vertrag und bleibe dort auch in der 2. Liga", hatte der tschechische Nationalstürmer Koller vor kurzem erklärt.

Der Angreifer war erst in der Winterpause vom französischen Verein AS Monaco zum "Club" gewechselt, konnte aber Nürnbergs Sturz in die Zweitklassigkeit nicht verhindern.

Als teuerster Einkauf der Vereinsgeschichte war Stürmer Charisteas vor einem Jahr für 2,5 Millionen Euro Ablöse von Feyenoord Rotterdam zum "Club" gekommen. "Ich hätte kein Problem damit, in Nürnberg zu bleiben", sagte auch der griechische Nationalstürmer vor kurzem.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung