Sonntag, 29.06.2008

2. Liga

Aufbruchstimmung beim Club

Nürnberg - Sieben Wochen vor dem Anpfiff der 2. Liga hat der 1. FC Nürnberg seine Mission direkter Wiederaufstieg gestartet. "Man muss die Rolle des Top-Favoriten annehmen", forderte Club-Trainer Thomas von Heesen beim Trainingsauftakt des Bundesliga-Absteigers.

2. liga, fußball, von heesen, nuernberg
© Getty

"Wir haben den Druck, eine Mannschaft zu formen, die den Aufstieg schaffen kann."

Trotz der enttäuschenden Vorsaison konnten sich die Franken, bei denen auch Hoffnungsträger Javier Pinola und Rückkehrer Raphael Schäfer an Bord waren, über den Zuspruch von rund 1600 Fans freuen.

Von Heesen erfreut

"Es ist schon erstaunlich und positiv, wie viele Leute gekommen sind", sagte Manager Martin Bader. "Der Glaube ist wieder zurückgekehrt." Gute Kunde kam auch vom Dauerkarten-Verkauf: Bislang konnten für die kommende Zweitliga-Saison bereits 8300 Saisontickets abgesetzt werden.

"Man kann das schon Aufbruchstimmung nennen", meinte von Heesen, der 19 Spieler beim Start in die Saison begrüßen konnte. Am 30. Juni reist Nürnberg in sein erstes Trainingslager in Bad Wörishofen im Allgäu.

"Der Club ist eine Herzensangelegenheit"

"Man hat gesehen, dass die Leute den Club weiterhin annehmen", sagte Torhüter Schäfer, der nach einem glücklosen Jahr beim VfB Stuttgart zum Pokalsieger von 2007 zurückgekehrt war. "Der Club ist eine Herzensangelegenheit für mich. Das ist mein Verein."

Als Verstärkung hat Nürnberg Nachwuchsstürmer Mike Frantz verpflichtet. Der 21-Jährige kommt vom Oberligisten 1. FC Saarbrücken und erhält einen Zweijahresvertrag, teilten die Franken beim Trainingsauftakt mit.

Abschied von Galasek und Jacobsen

Unterdessen wurde der Abschied von Routinier Tomas Galasek und vom dänischen Außenverteidiger Lars Jacobsen bekannt. Beide Profis werden den Verein mit bislang unbekanntem Ziel verlassen.

Auch der Weggang der Stürmer Angelos Charisteas und Iwan Saenko, die beide nach ihren EM-Auftritten noch im Urlaub weilen, gilt als sicher.

Das könnte Sie auch interessieren
Der TSV 1860 München ist mit seinen Stadionplänen gescheitert

1860: Rückschlag bei Stadionbau

Das Spiel zwischen Hannover 96 und Union Berlin ist ausverkauft

Spitzenspiel zwischen 96 und Union ausverkauft

Union Berlin muss mehrere Wochen auf Stephan Fürstner verzichten

Fürstner unterzieht sich Eingriff am Knie


Diskutieren Drucken Startseite
26. Spieltag
27. Spieltag

2. Liga, 26. Spieltag

2. Liga, 27. Spieltag

Top 5 gelesene Artikel

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.