Montag, 05.05.2008

2. Liga

DFB ermittelt gegen Hoffenheims Eduardo

Frankfurt/Main - Der Kontrollausschuss des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat ein Ermittlungsverfahren gegen Carlos Eduardo vom Zweitligisten 1899 Hoffenheim eingeleitet.

Der Brasilianer steht unter Verdacht, bei der 1:3-Niederlage im Spitzenspiel beim 1. FC Köln seinem Gegenspieler Roda Antar in der 79. Minute einen Kopfstoß versetzt haben.

Wegen krass sportwidrigen Verhaltens in Form einer Tätlichkeit droht Eduardo nun eine Sperre. Schiedsrichter Peter Gagelmann (Bremen) hat gegenüber dem Kontrollausschuss erklärt, diesen Vorgang nicht gesehen zu haben. Nach Auswertung der Fernsehbilder hat der DFB die Ermittlungen eingeleitet. Das Gremium hat beide Spieler zu einer zeitnahen Stellungnahme aufgefordert.

Das könnte Sie auch interessieren
Fortuna Düsseldorf setzt auf Kontinuität

Düsseldorf verlängert mit Trainer- und Funktionsteam

Marcos Alvarez zog sich 2015 einen Kreuzbandriss zu

Dresdens Alvarez zieht sich Muskelfaserriss zu

Martin Kind will erst aufhören, wenn er mit Hannover aufgestiegen ist

Kind: "Höre erst auf, wenn wir aufgestiegen sind"


Diskutieren Drucken Startseite
26. Spieltag
27. Spieltag

2. Liga, 26. Spieltag

2. Liga, 27. Spieltag

Top 5 gelesene Artikel

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.