Montag, 05.05.2008

2. Liga

DFB ermittelt gegen Hoffenheims Eduardo

Frankfurt/Main - Der Kontrollausschuss des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat ein Ermittlungsverfahren gegen Carlos Eduardo vom Zweitligisten 1899 Hoffenheim eingeleitet.

Der Brasilianer steht unter Verdacht, bei der 1:3-Niederlage im Spitzenspiel beim 1. FC Köln seinem Gegenspieler Roda Antar in der 79. Minute einen Kopfstoß versetzt haben.

Wegen krass sportwidrigen Verhaltens in Form einer Tätlichkeit droht Eduardo nun eine Sperre. Schiedsrichter Peter Gagelmann (Bremen) hat gegenüber dem Kontrollausschuss erklärt, diesen Vorgang nicht gesehen zu haben. Nach Auswertung der Fernsehbilder hat der DFB die Ermittlungen eingeleitet. Das Gremium hat beide Spieler zu einer zeitnahen Stellungnahme aufgefordert.

Das könnte Sie auch interessieren
Marc Wachs ist wieder ins Mannschaftstraining eingestiegen

Dynamo-Profi Wachs wieder im Mannschaftstraining

Jordi Figueras sah gegen Union Berlin die Gelbe Karte

DFB-Sportgericht annulliert Gelbe Karte für Figueras

Lumor Agbenyenu traf zum 2:0 für 1860 München

Löwen siegen souverän im Derby


Diskutieren Drucken Startseite
21. Spieltag
20. Spieltag

2. Liga, 21. Spieltag

2. Liga, 22. Spieltag


www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.