Mittwoch, 19.03.2008

Vorschau auf den 25.Spieltag

Hoffenheim auf dem Prüfstand

München - Christoph Daum beschwört die Auferstehung seines 1. FC Köln im Aufstiegskampf, zehn Spieltage vor Saisonende sonnt sich aber noch Dorfverein 1899 Hoffenheim im Rampenlicht der 2. Fußball-Bundesliga.

© DPA

Alle sieben Liga-Spiele konnte der finanzstarke Neuling in diesem Jahr gewinnen, die beeindruckende Serie soll auch für den Auftritt des Tabellenzweiten bei Bundesliga-Absteiger FSV Mainz 05 Rückenwind geben.

"Wir fahren mit viel Selbstvertrauen nach Mainz", sagt Stürmer Vedad Ibisevic vor der Spitzenpartie des 25. Spieltags.

Kaiserlautern will nachlegen

Nicht nur im Aufstiegskampf, auch im Tabellenkeller ist die Zeit für erste Endspiele eingeläutet. Nach dem dritten Auswärtssieg der Saison will Traditionsclub 1. FC Kaiserslautern am Gründonnerstag im Abstiegsduell gegen Kickers Offenbach nachlegen.

"Wir brauchen keine Hoffnung, sondern Punkte", weiß Routinier Sven Müller. Ums Überleben geht es zum Auftakt des Spieltages auch beim Aufeinandertreffen der beiden Aufsteiger FC St. Pauli und VfL Osnabrück. Die Hamburger benötigen dringend den ersten Sieg im Jahr 2008, um sich im Abstiegskampf etwas Luft zu verschaffen.

 Köln hofft auf Sieg gegen Wehen

Mächtig Dampf abgelassen hatte Trainer Daum bereits vor der 0:1- Pleite seiner Geißböcke im Verfolgerduell beim SC Freiburg am vergangenen Montag.

"In Köln werde ich überall so behandelt, als ob ich meinen Club an der Nase herumführen würde", wetterte Daum und kündigte wenig später im Misserfolgsfall seinen Abschied an.
"Wenn wir das Ziel Aufstieg nicht erreichen, brauchen wir über ein weiteres Engagement nicht zu diskutieren."

Mit einem Sieg gegen Aufsteiger SV Wehen Wiesbaden soll das Ziel Bundesliga nun wieder etwas näher rücken.

Luhukay warnt vor Überheblichkeit

Seit mehr als fünf Monaten thront Borussia Mönchengladbach an der Spitze des Unterhauses, trotz des satten Polsters von sieben Punkten warnt Trainer Jos Luhukay aber vor zu großer Vorfreude.

"Es ist schön, dass die Konkurrenz Punkte gelassen hat. Wir müssen uns aber weiter auf uns konzentrieren", mahnt der Niederländer vor dem Derby am Montag bei Alemannia Aachen. Nur mit einem Sieg kann Gastgeber Aachen doch noch ins Aufstiegsrennen einsteigen.

Fürth sucht nach Erfolgserlebnis

Nach der bitteren Heimpleite gegen TuS Koblenz will die SpVgg Greuther Fürth beim gescheiterten Pokal-Schreck FC Carl Zeiss Jena wieder Kurs auf das große Ziel Bundesliga-Aufstieg nehmen.

"Damit es klappt, muss in den verbleibenden Spielen alles optimal für uns laufen", weiß Trainer Bruno Labbadia. Nachlegen im Aufstiegskampf will auch Freiburg in der Partie bei Erzgebirge Aue.

Schlusslicht SC Paderborn muss am Donnerstag beim FC Augsburg antreten, Koblenz empfängt am Sonntag 1860 München.


Diskutieren Drucken Startseite
16. Spieltag
17. Spieltag

2. Liga, 16. Spieltag

2. Liga, 17. Spieltag


www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.