Koblenz - Hoffenheim 2:2

Hoffenheim tritt auf der Stelle

SID
Sonntag, 02.12.2007 | 15:51 Uhr
2. Bundesliga, Koblenz, Hoffenheim
© Getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Super Cup
Live
Real Madrid -
Barcelona
Copa do Brasil
Botafogo -
Flamengo
Copa do Brasil
Gremio -
Cruzeiro
Primera División
Leganes -
Alaves
First Division A
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Metz -
Monaco
Championship
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
West Ham -
FC Southampton
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
Deportivo -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia

Koblenz - Trotz zweimaliger Führung ist 1899 Hoffenheim bei der TuS Koblenz nicht über ein 2:2 (1:1) hinausgekommen und tritt im Kampf um einen Platz im oberen Tabellendrittel weiter auf der Stelle. 

Immerhin blieb der ambitionierte Aufsteiger durch das Remis zum sechsten Mal in Folge ohne Auswärtsniederlage. Die TuS steht nach der Punkteteilung derweil weiter im gesicherten Mittelfeld des Klassements. Vor 8503 Zuschauern im Stadion Oberwerth gelang Sejad Salihovic bereits nach sieben Minuten mit einem sehenswerten Freistoß-Treffer das 1:0 für die Gäste.

Hoffenheim lauerte auf Konter 

Goran Sukalo sorgte noch vor der Pause für den Ausgleich (43.), bevor Edu die Gäste mit seinem fünften Saisontor erneut in Führung brachte (50.). Anel Dzaka erzielte in der 64. Minute den zweiten Koblenzer Treffer. Hoffenheim zog sich nach seinem guten Start weit zurück und lauerte fast ausschließlich auf Konter.

Den Koblenzern fehlten allerdings die spielerischen Mittel, um die gebotenen Räume zu nutzen. Sukalos Fernschuss brachte das 1:1 und die fast folgerichtige Strafe für die zu passiven Gäste.

Edu überzeugend 

Nach dem Seitenwechsel drängte Hoffenheim dann auf die erneute Führung und wurde durch Edus Treffer schnell belohnt. Doch Koblenz zeigte sich nicht geschockt. Nachdem Marko Lomic mit einem Freistoß aus 20 Metern nur den Pfosten des Hoffenheimer Tores getroffen hatte (59.), machte es Dzaka fünf Minuten später besser. 

Der Mittelfeldspieler profitierte bei seinem Freistoß-Tor allerdings von einem Fehler des Gäste-Keepers Daniel Haas. Bei Koblenz waren Lomic und Sukalo die Besten, bei Hoffenheim wussten vor allem die Torschützen Edu und Salihovic zu überzeugen. 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung