Frankreich und Kroatien feiern ihre Helden: Ein Pokal, zwei große Partys

 
Einen Tag nach dem WM-Finale kehren Weltmeister Frankreich und Vizeweltmeister Kroatien in die Heimat zurück. Die besten Bilder der Feierlichkeiten in Paris und in Zagreb.
© getty
Einen Tag nach dem WM-Finale kehren Weltmeister Frankreich und Vizeweltmeister Kroatien in die Heimat zurück. Die besten Bilder der Feierlichkeiten in Paris und in Zagreb.
Trotz der Niederlage gegen Frankreich erwarten tausende Anhänger die kroatischen Nationalspieler am Jelacica Square in Zagreb.
© getty
Trotz der Niederlage gegen Frankreich erwarten tausende Anhänger die kroatischen Nationalspieler am Jelacica Square in Zagreb.
Schon Stunden vor dem Ankunft der kroatischen Spieler platzte der Platz aus allen Nähten.
© getty
Schon Stunden vor dem Ankunft der kroatischen Spieler platzte der Platz aus allen Nähten.
Mit dem Einzug ins Finale erreichten Modric und Co. die beste WM-Platzierung Kroatiens aller Zeiten und entfachten eine riesengroße Euphorie in ihrem Heimatland.
© getty
Mit dem Einzug ins Finale erreichten Modric und Co. die beste WM-Platzierung Kroatiens aller Zeiten und entfachten eine riesengroße Euphorie in ihrem Heimatland.
Mit einem riesengroßen Banner bedankten sich die kroatischen Fans bei ihrer Mannschaft für die vergangenen Wochen in Russland.
© getty
Mit einem riesengroßen Banner bedankten sich die kroatischen Fans bei ihrer Mannschaft für die vergangenen Wochen in Russland.
Auch Pyros dürfen bei einem standesgemäßen Empfang natürlich nicht fehlen.
© getty
Auch Pyros dürfen bei einem standesgemäßen Empfang natürlich nicht fehlen.
Der Airbus 319 mit dem Vizeweltmeister an Board ist in Zagreb gelandet!
© getty
Der Airbus 319 mit dem Vizeweltmeister an Board ist in Zagreb gelandet!
Natürlich ließen es sich auch zahlreiche Fans nicht nehmen, ihren Helden bereits am Rollfeld zuzujubeln.
© getty
Natürlich ließen es sich auch zahlreiche Fans nicht nehmen, ihren Helden bereits am Rollfeld zuzujubeln.
Unter großem Jubel der Fans verließen Kovacic und Co. den Flieger.
© getty
Unter großem Jubel der Fans verließen Kovacic und Co. den Flieger.
Den Anfang machte Luka Modric, der beste Spieler der WM 2018.
© getty
Den Anfang machte Luka Modric, der beste Spieler der WM 2018.
Und wie sich das gehört ging es natürlich sofort auf einen Wagen und ab durch die prall gefüllte Zagreber Innenstadt.
© getty
Und wie sich das gehört ging es natürlich sofort auf einen Wagen und ab durch die prall gefüllte Zagreber Innenstadt.
Niemand möchte es sich entgehen lassen, einen kleinen Blick auf die WM-Helden zu erhaschen.
© getty
Niemand möchte es sich entgehen lassen, einen kleinen Blick auf die WM-Helden zu erhaschen.
Ein bisschen Regen kann den Fans der Kockasti jedenfalls nichts anhaben.
© getty
Ein bisschen Regen kann den Fans der Kockasti jedenfalls nichts anhaben.
Nach Stunden des Wartens ist die Mannschaft auf dem Jelacica Square angekommen - und wie!
© getty
Nach Stunden des Wartens ist die Mannschaft auf dem Jelacica Square angekommen - und wie!
Komplette Ekstase in der kroatischen Hauptstadt.
© getty
Komplette Ekstase in der kroatischen Hauptstadt.
Wahnsinn.
© getty
Wahnsinn.
Mandzukic trauert zwar ein wenig, aber dennoch überwiegt am Ende wohl die Freude.
© getty
Mandzukic trauert zwar ein wenig, aber dennoch überwiegt am Ende wohl die Freude.
Trainer Zlatko Dalic wird gebührend gefeiert.
© getty
Trainer Zlatko Dalic wird gebührend gefeiert.
Für ganz Kroatien ist ihre Mannschaft Weltmeister geworden - trotz Finalpleite.
© getty
Für ganz Kroatien ist ihre Mannschaft Weltmeister geworden - trotz Finalpleite.
Auch in Paris machten sich die Fans bereits am frühen Nachmittag auf den Weg, um ihre neuen Weltmeister in Empfang zu nehmen.
© getty
Auch in Paris machten sich die Fans bereits am frühen Nachmittag auf den Weg, um ihre neuen Weltmeister in Empfang zu nehmen.
Vom Arc de Triomphe aus macht sich die französische Mannschaft mit einem Doppeldecker-Bus auf zur Champs-Elysees, wo die neuen Weltmeister gegen 18.30 Uhr eintreffen.
© getty
Vom Arc de Triomphe aus macht sich die französische Mannschaft mit einem Doppeldecker-Bus auf zur Champs-Elysees, wo die neuen Weltmeister gegen 18.30 Uhr eintreffen.
Zu Mittag bestiegen Paul Pogba und Co. in Moskau das Flugzeug Richtung Heimat.
© getty
Zu Mittag bestiegen Paul Pogba und Co. in Moskau das Flugzeug Richtung Heimat.
Der Rote Teppich vor dem Elysee-Palast ist bereits ausgerollt und wird für den Weltmeister noch blitzeblank geputzt, ehe Präsident Macron dort seine Goldjungen empfängt.
© getty
Der Rote Teppich vor dem Elysee-Palast ist bereits ausgerollt und wird für den Weltmeister noch blitzeblank geputzt, ehe Präsident Macron dort seine Goldjungen empfängt.
Auch der Flieger der Franzosen ist derweil in Paris gelandet...
© getty
Auch der Flieger der Franzosen ist derweil in Paris gelandet...
...und wird von den heimischen Fans frenetisch gefeiert.
© getty
...und wird von den heimischen Fans frenetisch gefeiert.
Und dann war es soweit: Hugo Lloris und Trainer Didier Deschamps steigen aus dem Flieger aus und präsentieren den WM-Pokal auf französischem Boden!
© getty
Und dann war es soweit: Hugo Lloris und Trainer Didier Deschamps steigen aus dem Flieger aus und präsentieren den WM-Pokal auf französischem Boden!
Der Jubel der Spieler scheint wie am Sonntag keiner Grenzen zu haben. Wunderbar!
© getty
Der Jubel der Spieler scheint wie am Sonntag keiner Grenzen zu haben. Wunderbar!
"Einmal lächeln bitte!" Natürlich darf auch das obligatorische Mannschaftsfoto samt Verantwortlichen und WM-Pokal nicht fehlen.
© getty
"Einmal lächeln bitte!" Natürlich darf auch das obligatorische Mannschaftsfoto samt Verantwortlichen und WM-Pokal nicht fehlen.
Der Weltmeisterbus der Franzosen steht auch schon bereit. Dann kann es ja auch bald Richtung Elysee-Palast gehen.
© getty
Der Weltmeisterbus der Franzosen steht auch schon bereit. Dann kann es ja auch bald Richtung Elysee-Palast gehen.
Die Stimmung in Paris ist auf jeden Fall weiterhin mehr als prächtig.
© getty
Die Stimmung in Paris ist auf jeden Fall weiterhin mehr als prächtig.
Der französische Bus bahnt sich seinen Weg durch die Menschenmassen.
© getty
Der französische Bus bahnt sich seinen Weg durch die Menschenmassen.
Bei der Einfahrt auf die Champs-Elysees stemmt Raphael Varane stolz den WM-Pokal in die Höhe.
© getty
Bei der Einfahrt auf die Champs-Elysees stemmt Raphael Varane stolz den WM-Pokal in die Höhe.
Der Jubel kennt einfach keine Grenzen.
© getty
Der Jubel kennt einfach keine Grenzen.
Und natürlich müssen auch die Jetpiloten heute ran.
© getty
Und natürlich müssen auch die Jetpiloten heute ran.
Von der anderen Seite sieht es sogar noch beeindruckender aus. Chapeau!
© getty
Von der anderen Seite sieht es sogar noch beeindruckender aus. Chapeau!
Schick machen und ab auf den Roten Teppich! Macron möchte den Pokal schließlich auch mal anfassen.
© getty
Schick machen und ab auf den Roten Teppich! Macron möchte den Pokal schließlich auch mal anfassen.
Klassisches Siegerlächeln.
© getty
Klassisches Siegerlächeln.
Mannschaftsfoto die Zweite: Diesmal samt Macron, Gattin und einigen Vertretern der Nationalgarde - ach wie schön!
© getty
Mannschaftsfoto die Zweite: Diesmal samt Macron, Gattin und einigen Vertretern der Nationalgarde - ach wie schön!
1 / 1
Werbung
Werbung