Klinsmann will Vertrag erfüllen

SID
Mittwoch, 25.06.2014 | 17:04 Uhr
Jürgen Klinsmann trainiert die USA seit 2011
© getty
Advertisement
International Champions Cup
Sa21.07.
Topspiele im Livestream: FCB - PSG und BVB - Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
1. FC Köln
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
TSG Hoffenheim -
QPR
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
UEFA Champions League
Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon
Copa Sudamericana
Sao Paulo -
Colon Santa Fe

US-Coach Jürgen Klinsmann sieht auch bei einem möglichen Vorrunden-Aus keinen Grund für einen Rücktritt. "Ein Debakel hätte vielleicht auch für mich Folgen gehabt. Aber schon nach dem Auftaktsieg war klar, dass es kein Debakel gibt", sagte der 49-Jährige der "Sport Bild".

Er "arbeite für ein Land, das noch in der Entwicklung steckt. Allerdings wollen wir schon bald, nach Möglichkeit in den nächsten vier Jahren bis zur WM 2018 in Russland, unter den besten acht bis zehn Teams der Welt sein", so Klinsmann weiter.

Verschiedene Medien hatten berichtet, dass der türkische Vizemeister Galatasaray Istanbul ein Angebot für Klinsmann als Nachfolger von Roberto Mancini abgegeben habe.

Vor dem Duell mit Deutschland äußerte sich der Schwabe voll des Lobes über Bundestrainer Joachim Löw, seinen früheren Co-Trainer: "Er ist aus meiner Sicht der absolut richtige Mann für das Amt. Weil er kontinuierlich eine gute Arbeit macht. Weil er einen sehr guten Draht zu den Spielern hat. Weil er sich überall gut vernetzt hat und mit allen gut kann. Aber ich weiß auch, in ihm brodelt es: Er will den Titel."

Er gehe auch davon aus, dass Löw seine Arbeit nach dem Turnier fortsetzen werde, da die Chancen der Deutschen auf den Finaleinzug gut stünden, so der frühere Nationalstürmer.

Alles zu den USA

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung