Keine Strafe für Patrice Evra

SID
Donnerstag, 24.10.2013 | 23:44 Uhr
Patrice Evra muss keine Strafe fürchten
© getty
Advertisement
International Champions Cup
Sa21.07.
Topspiele im Livestream: FCB - PSG und BVB - Liverpool
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
UEFA Champions League
Ajax -
Graz
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
UEFA Champions League
Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon
Copa Sudamericana
Sao Paulo -
Colon Santa Fe
Club Friendlies
West Ham -
Angers
Club Friendlies
Brighton -
Sporting
Championship
Reading -
Derby County

Patrice Evra kommt nach seiner Attacke gegen Bixente Lizarazu mit einem blauen Auge davon. Nach einer Befragung entschied der französische Fußball-Verband FFF, ihn nicht für die WM-Playoff-Partien gegen die Ukraine im November zu sperren.

Evra hatte sich von TV-Experten ungerecht behandelt gefühlt und in einer Tirade unter anderem den früheren Bayern-Profi Lizarazu heftig beschimpft. Dafür musste er sich vor der FFF und Nationaltrainer Didier Deschamps rechtfertigen. Unter anderem wurde seine Wortwahl und der Zeitpunkt bemängelt.

Medienberichten zufolge soll sich Evra bei dem Treffen am Dienstag für die Wortwahl und den ungünstigen Zeitpunkt entschuldigt haben. Es sei nicht seine Absicht gewesen, dem französischen Fußball zu schaden. Gleichzeitig erneuerte er aber seine Kritik an den Experten: Er sei das Opfer, auch seine Familie leide unter den Anschuldigungen.

"Angesichts der Umstände und seiner Erklärung, und der Tatsache, dass er Bedauern geäußert hat, und in Anbetracht der beiden Spiele, die für den französischen Fußball eine entscheidende Rolle spielen können, hat Präsident Noel Le Graet entschieden, dass Patrice Evra dem Nationaltrainer weiter zur Verfügung steht", hieß es in einer Erklärung des FFF. Das Interview sei absichtlich darauf ausgelegt worden, den Linksverteidiger aus der Haut fahren zu lassen.

Patrice Evra im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung