Österreicher ist stocksauer

Arnautovic: "Das ist Misshandlung"

Von SPOX
Samstag, 12.10.2013 | 12:48 Uhr
Marko Arnautovic (l.): "Diese Rote Karte war einfach nur lächerlich"
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Österreichs Marko Arnautovic war nach der verpassten Qualifikation für die WM 2014 in Brasilien durch die 1:2-Niederlage in Schweden am Freitagabend stocksauer. Den früheren Stürmer von Werder Bremen hat die Schauspielerei von Johan Elmander aufgeregt, wegen der er die Rote Karte sah.

"Ich habe so viel Wut in mir, das kann ich gar nicht beschreiben", regte sich Arnautovic nach dem Spiel auf. Das Ende der WM-Träume schien seine Laune dabei wenig zu trüben. "Mich stört an diesem Spiel nur eine Situation, und zwar das, was mir der Schiedsrichter angetan hat", echauffierte sich er 24-Jährige: "Diese Rote Karte war einfach nur lächerlich."

Der türkische Unparteiische Cüneyt Cakir hatte Arnautovic vom Platz gestellt, nachdem er sich mit Elmander Kopf an Kopf gegenüberstand. Der Österreicher verhielt sich passiv, während Elmander sich zu Boden warf. "Er hat mir mit dem Kopf auf die Nase geschlagen und ist dann umgeflogen", beschrieb Arnautovic die Situation: "Das schmerzt. Das tut weh. Das ist Misshandlung."

"Dann höre ich sofort mit dem Fußballspielen auf"

Auf die Schauspieleinlage fiel der Schiedsrichter allerdings herein. "Wenn mir einer auf einem Video zeigt, dass ich schuld bin, dann höre ich sofort mit dem Fußballspielen auf. Elmander ist zu 100 Prozent schuld, ich null Komma Josef", regte sich Arnautovic auf.

Doch auch das Ausscheiden setzte dem 24-Jährigen zu: "Wie dieses Spiel gelaufen ist, ist abnormal. Wir führen und müssen das 2:0 machen, und dann kommen sie auf einmal zurück. Wir hätten dieses Spiel nicht verlieren dürfen", kommentierte er wütend.

Dementsprechend groß sei die Enttäuschung in der Mannschaft. "Wir sind alle vom Kopf her kaputt, für uns ist das ein riesiger Schock", fasste er die Gefühlslage der Nationalmannschaft zusammen.

Marko Arnautovic im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung