Nach Ausfall von Mario Gomez

Löw: "Haben genügend Alternativen"

SID
Montag, 16.09.2013 | 16:06 Uhr
Joachim Löw: "Ich habe Kießling nie abgeschrieben, er hat sehr gute Qualitäten"
© getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Serie A
Live
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Ligue 2
Chateauroux -
Nimes
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland

Joachim Löw glaubt, dass die deutsche Nationalmannschaft trotz des Ausfalls von Angreifer Mario Gomez in der Offensive stark genug besetzt ist.

"Wenn Mario Gomez für die Qualifikationsspiele im Oktober nicht zur Verfügung stehen sollte, werden wir dennoch über genügend Alternativen im Sturm verfügen", sagte der 53-Jährige bei "dfb.de".

Weiter führte der Nationalcoach aus: "Wir haben viele sehr starke offensive Mittelfeldspieler, und neben Miroslav Klose war zuletzt ja auch Max Kruse dabei, der einen guten Eindruck hinterlassen hat. Das Aufgebot für die beiden Länderspiele gegen Irland und Schweden werden wir aber erst Anfang Oktober benennen. Bis dahin haben wir noch ein wenig Zeit."

Zwei Monate Zwangspause für Gomez

Am Sonntag hatte sich Gomez im italienischen Meisterschaftsspiel gegen Cagliari Calcio am rechten Knie verletzt und muss voraussichtlich zwei Monate pausieren. Er steht in den WM-Qualifikationsspielen gegen Irland (11. Oktober) und in Schweden (15. Oktober) nicht zur Verfügung. Gomez erlitt einen Innenbandteilriss und eine Zerrung im Knie.

Es sei sehr bedauerlich für Mario, dass er sich verletzt hat, betonte Löw: "Ich weiß, wie wichtig es ihm ist, regelmäßig für den AC Florenz zu spielen. Wie lange er ausfällt, müssen die genaueren Untersuchungen ergeben."

Er stehe mit dem Ex-Münchner "direkt in Kontakt, er wird mich auch informieren, sobald er Details kennt. Ich wünsche ihm jedenfalls alles Gute und eine schnelle und komplikationsfreie Genesung", so Löw.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung