Fussball

Eröffnung des ersten WM-Stadions

SID
Ein Austragungsort der Weltmeister 2014 in Brasilien: Die Castelao-Arena in Fortaleza
© Getty

Eineinhalb Jahre vor der Fußball-WM 2014 hat Gastgeber Brasilien das erste seiner zwölf WM-Stadien eröffnet.

Die Castelao-Arena in Fortaleza im Nordosten des Landes wurde für umgerechnet fast 190 Millionen Euro komplett saniert und bietet nun Platz für 67 00 Zuschauer. Präsidentin Dilma Rousseff schoss am Sonntag den Eröffnungsball von der Mittellinie.

In dem Stadion werden beim Confederations Cup 2013 drei Spiele und bei der WM 2014 sechs Partien, darunter ein Achtel- und ein Viertel-Finale ausgetragen. FIFA-Präsident Joseph Blatter sprach in einer Video-Grußbotschaft von einem «weiteren Meilenstein» auf dem Weg zum Confed Cup 2013 und der WM 2014 in Brasilien.

Die WM-Qualifikation im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung