James McClean meckert über Reservisten-Rolle

Unruhe bei DFB-Gegner Irland

SID
Samstag, 08.09.2012 | 15:07 Uhr
James McClean beschwerte sich darüber, dass er gegen Kasachstan nicht eingewechselt wurde
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Bei der Fußball-Nationalmannschaft Irlands gibt es nach dem knappen 2:1-Erfolg gegen Kasachstan Ärger. James McClean beschwerte sich im Internet über seine Reservisten-Rolle.

Der Mittelfeldspieler schrieb nach der Partie des deutschen Gruppengegners in der WM-Qualifikationsgruppe C bei Twitter: "Als Fan erfreut über den Sieg. Persönliche Ebene: wütend, schlechter Witz, peinlich."

Der 23-Jährige vom englischen Premier-League-Klub AFC Sunderland hatte am Freitag 90 Minuten auf der Bank verbracht. Eine Woche zuvor hatte bereits Darron Gibson vom FC Everton zu Nationaltrainer Giovanni Trapattoni gesagt, dass er vorerst nicht für sein Land spielen wolle, nachdem er im Juni bei allen EM-Spielen ohne Einsatz geblieben war.

Irland empfängt die DFB-Elf am 12. Oktober in Dublin.

James McClean im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung