WM 2010

Keine Sicherheitsbedenken vor Halbfinale

SID
Mittwoch, 07.07.2010 | 11:03 Uhr
Die südafrikanische Regierung hat 41.000 Polizeikräfte für die Sicherheit der WM bereitgestellt
© Getty
Advertisement
UEFA Europa League
Do19:30
Galatasaray -
Östersund
Serie A
Fr00:30
Fluminense -
Cruzeiro
International Champions Cup
Fr04:05
Man United -
Man City
Club Friendlies
Fr13:30
Inter Mailand -
FC Schalke 04
1. HNL
Fr20:00
Dinamo Zagreb -
Cibalia
International Champions Cup
Sa11:35
FC Bayern München -
AC Mailand
CSL
Sa13:35
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Sa16:30
St. Petersburg -
Kasan
Club Friendlies
Sa17:00
SC Freiburg -
Feyenoord
Premier League
Sa18:30
Schachtjor Donezk -
Dynamo Kiew
Super Liga
Sa19:00
Partizan -
Macva
Super Cup
Sa20:30
Anderlecht -
Zulte Waregem
Serie A
Sa21:00
Vitoria -
Chapecoense
International Champions Cup
So00:05
Barcelona -
Juventus
International Champions Cup
So02:05
PSG -
Tottenham
CSL
So13:35
Shanghai Senhua -
Beijin Guoan
Superliga
So18:00
Midtjylland -
Silkeborg
Super Liga
So19:00
Roter Stern -
Radnicki
Serie A
So21:00
Fluminense -
Corinthians
International Champions Cup
So23:05
Real Madrid -
Man United
Serie A
Mo00:00
Atletico Mineiro -
Vasco Da Gama
International Champions Cup
Mo14:05
Inter Mailand -
Lyon
International Champions Cup
Di13:35
Chelsea -
FC Bayern München
Club Friendlies
Di19:00
Hannover 96 -
Wolfsberger AC
Copa Sudamericana
Mi00:15
Chapecoense -
Defensa y Justicia
International Champions Cup
Mi02:05
Tottenham -
AS Rom
International Champions Cup
Do01:30
Barcelona -
Man United
Copa do Brasil
Do02:45
Cruzeiro -
Palmeiras
International Champions Cup
Do03:05
PSG -
Juventus
International Champions Cup
Do05:35
Man City -
Real Madrid
International Champions Cup
Do13:35
FC Bayern München -
Inter Mailand
Copa Sudamericana
Fr00:15
Arsenal -
Sport Recife
Copa do Brasil
Fr02:45
Paranaense -
Gremio
First Division A
Fr20:30
Antwerpen -
Anderlecht
J1 League
Sa12:00
Gamba Osaka -
Cerezo Osaka
J1 League
Sa12:00
Kobe -
Omiya
International Champions Cup
Sa13:35
Chelsea -
Inter Mailand
Emirates Cup
Sa15:00
Leipzig -
Sevilla
Club Friendlies
Sa15:30
SV Werder Bremen -
West Ham
Emirates Cup
Sa17:20
Arsenal -
Benfica
First Division A
Sa18:00
Lokeren -
Brügge
Serie A
So00:00
Palmeiras -
Avai
International Champions Cup
So00:05
Man City -
Tottenham
International Champions Cup
So02:05
Real Madrid -
Barcelona
CSL
So13:35
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
First Division A
So14:30
Mechelen -
Lüttich
Emirates Cup
So15:00
Leipzig -
Benfica
Emirates Cup
So17:20
Arsenal -
Sevilla
First Division A
So18:00
St. Truiden -
Gent
Superliga
So18:00
Brondby -
Lyngby
Serie A
So21:00
Corinthians -
Flamengo
International Champions Cup
So22:05
AS Rom -
Juventus
Serie A
Mo00:00
Gremio -
Santos
Premier League
Mo18:30
Spartak Moskau -
Krasnodar
Club Friendlies
Mi19:00
Villarreal -
Real Saragossa
Copa Sudamericana
Do00:15
LDU Quito -
Club Bolívar

Vor dem WM-Halbfinale zwischen Deutschland und Spanien gibt es aus polizeilicher Sicht keine Sicherheitsbedenken. Schon die Spiele gegen England und Argentinien verliefen ruhig.

Nach den jüngsten Erkenntnissen am Spieltag gibt es vor dem WM-Halbfinale der deutschen Nationalmannschaft am Mittwoch gegen Europameister Spanien (20 Uhr im LIVE-TICKER und auf Sky) keine Sicherheitsbedenken.

"Die Spiele der deutschen Mannschaft gegen Argentinien und vor allem gegen England waren die Begegnungen, die wir aus polizeilicher Sicht mit etwas mehr Sorge betrachtet haben. Sie wurden außergewöhnlich ruhig über die Bühne gebracht, und das erwarten wir auch für das Halbfinale", sagte Hendrik Große Lefert, der deutsche Polizeieinsatzleiter in Südafrika.

Gute Aussichten für die Sicherheitskräfte

Große Lefert ergänzte, dass die Polizei schon beim Duell der beiden Mannschaften beim EM-Finale in Wien vor zwei Jahren so gut wie keine negativen Erfahrungen gemacht hätte. Auch die südafrikanischen und spanischen Beamten sähen die Lage vor Ort entspannt.

Zudem spielt den Sicherheitskräften die Wetterlage in Durban in die Karten. Im Gegensatz zu Dienstag, als bei strahlendem Sonnenschein und weit über 20 Grad schon frühzeitig Tausende Anhänger wegen des ersten Halbfinals zum Strand in Durban und dem dortigen Fan-Fest pilgerten, ist es am Mittwoch in der Metropole am indischen Ozean diesig und relativ kühl. Ein Fanansturm wird deshalb deutlich später erwartet.

WM-Titel: Europa hat die Nase vorn

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung