Freitag, 23.04.2010

WM 2010

FIFA räumt Fehler beim WM-Ticketing ein

FIFA-Generalsekretär Jerome Valcke hat dem Weltverband im Bereich des WM-Ticketing kein gutes Zeugnis ausgestellt. "Wir haben mit Blick auf die WM 2014 noch einiges zu lernen."

Jerome Valcke (l.) und Danny Jordaan bei der Präsentation der WM-Tickets
© sid
Jerome Valcke (l.) und Danny Jordaan bei der Präsentation der WM-Tickets

Der Weltverband FIFA hat erstmals Fehler beim Ticketverkauf für die WM 2010 in Südafrika eingeräumt.

"Wir haben sicher Fehler gemacht und hätten die Ticketing-Zentren viel früher öffnen müssen. Zudem müssen wir in Zukunft flexibler sein, damit eine Person nicht nur vier Karten pro Spiel, sondern bis zu zehn bestellen kann. Wir werden den Ticketverkauf überdenken und haben mit Blick auf die WM 2014 in Brasilien sicher noch einiges zu lernen", sagte FIFA-Generalsekretär Jerome Valcke am Donnerstag in Zürich.

Acht Tage nach dem Start der fünften Ticket-Verkaufsphase für die erste WM auf dem afrikanischen Kontinent (11. Juni bis 11. Juli) sind bislang 200.000 der 500.000 Karten abgesetzt worden. Für 27 der insgesamt 64 Spiele gibt es weiterhin Karten.

"95 Prozent der Spiele werden ausverkauft sein"

"Ich kann versichern, dass 95 Prozent der Spiele ausverkauft sein werden", sagte FIFA-Präsident Joseph S. Blatter. Valcke betonte, dass das Endspiel und die beiden Halbfinals bereits restlos ausverkauft seien.

In der fünften Verkaufsphase konnten einheimische Fans erstmals ohne großen bürokratischen Aufwand Tickets beim Verkauf über den Ladentisch sofort erwerben und bar bezahlen.

Dabei war es zu Beginn teilweise zu chaotischen Szenen im WM-Gastgeberland gekommen. Ein 64-Jähriger starb dabei in Kapstadt, als er beim Warten in der Schlange einen Schlaganfall erlitt.

180.000 weitere Tickets verkauft

Bilder des Tages - 23. April
Ryan Howard von den Philiadelphia Phillies hält ein kleines Nickerchen vor dem Spiel gegen die Atlanta Braves
© Getty
1/5
Ryan Howard von den Philiadelphia Phillies hält ein kleines Nickerchen vor dem Spiel gegen die Atlanta Braves
/de/sport/diashows/1004/Bilder-des-Tages/2304/sam-little-jeff-green-oklahoma-city-thunder-nba-craig-anderson-nhl-colorado-avalanche-nfl-draft-ryan-howard-phillies-mlb.html
Jeff Green (l.) von den Oklahoma City Thunder hebt ab zum Korb beim Playoff-Spiel gegen die L.A. Lakers
© Getty
2/5
Jeff Green (l.) von den Oklahoma City Thunder hebt ab zum Korb beim Playoff-Spiel gegen die L.A. Lakers
/de/sport/diashows/1004/Bilder-des-Tages/2304/sam-little-jeff-green-oklahoma-city-thunder-nba-craig-anderson-nhl-colorado-avalanche-nfl-draft-ryan-howard-phillies-mlb,seite=2.html
Craig Anderson von der Colorado Avalanche streckt sich vergeblich beim Playoff-Spiel gegen die San Jose Sharks
© Getty
3/5
Craig Anderson von der Colorado Avalanche streckt sich vergeblich beim Playoff-Spiel gegen die San Jose Sharks
/de/sport/diashows/1004/Bilder-des-Tages/2304/sam-little-jeff-green-oklahoma-city-thunder-nba-craig-anderson-nhl-colorado-avalanche-nfl-draft-ryan-howard-phillies-mlb,seite=3.html
Ndamukong Suh (r.) ist glücklich als Nummer zwei beim NFL-Draft von den Detroit Lions gezogen worden zu sein
© Getty
4/5
Ndamukong Suh (r.) ist glücklich als Nummer zwei beim NFL-Draft von den Detroit Lions gezogen worden zu sein
/de/sport/diashows/1004/Bilder-des-Tages/2304/sam-little-jeff-green-oklahoma-city-thunder-nba-craig-anderson-nhl-colorado-avalanche-nfl-draft-ryan-howard-phillies-mlb,seite=4.html
Sam Little behält den Durchblick bei den Ballantine's Championship in Jeju Island
© Getty
5/5
Sam Little behält den Durchblick bei den Ballantine's Championship in Jeju Island
/de/sport/diashows/1004/Bilder-des-Tages/2304/sam-little-jeff-green-oklahoma-city-thunder-nba-craig-anderson-nhl-colorado-avalanche-nfl-draft-ryan-howard-phillies-mlb,seite=5.html
 


Diskutieren Drucken Startseite
Achtelfinale
Viertelfinale
Halbfinale
Finale

WM 2010 - Achtelfinale

WM 2010 - Viertelfinale

WM 2010 - Halbfinale

WM 2010 - Finale / Spiel um Platz 3


www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.