Presse: "Die beste Gruppe seit den Beatles"

SID
Samstag, 05.12.2009 | 14:07 Uhr
Musiker Paul McCartney war mit den Beatles weltweit äußerst erfolgreich
© Getty
Advertisement
Primeira Liga
Live
Sporting -
Portimonense
Primera División
Live
FC Barcelona -
La Coruna
Serie A
Live
Atalanta -
Lazio
Ligue 1
Lyon -
Marseille
Premier League
Everton -
Swansea
Primera División
Malaga -
Real Betis
Primeira Liga
FC Porto -
Maritimo
League Cup
Arsenal -
West Ham
League Cup
Leicester -
Man City
Coppa Italia
Neapel -
Udinese
Primera División
Levante -
Leganes
Coppa Italia
AS Rom -
FC Turin
Primera División
Getafe -
Las Palmas
First Division A
Mechelen -
Brügge
Coppa Italia
Juventus -
CFC Genua
League Cup
Chelsea -
Bournemouth
Ligue 1
Amiens -
Nantes
Ligue 1
Angers -
Dijon
Ligue 1
Bordeaux -
Montpellier
Ligue 1
Guingamp -
St. Etienne
Ligue 1
Lille -
Nizza
Ligue 1
Marseille -
Troyes
Ligue 1
Metz -
Straßburg
Ligue 1
Monaco -
Rennes
Ligue 1
PSG -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Lyon
League Cup
Bristol City -
Man United
Primera División
Real Sociedad -
FC Sevilla
Indian Super League
Bengaluru -
Jamshedpur
Primera División
Eibar -
Girona
Primera División
Alaves -
Malaga
Indian Super League
Chennai -
Kerala
Serie A
Chievo Verona -
Bologna
Primera División
Real Betis -
Bilbao
Premier League
Arsenal -
Liverpool
Serie A
Cagliari -
Florenz
Primera División
Espanyol -
Atletico Madrid
A-League
Melbourne City -
Melbourne Victory
Serie A
Lazio -
Crotone
Primera División
Real Madrid -
FC Barcelona
Premier League
Everton -
Chelsea
Premiership
Kilmarnock -
Rangers
Serie A
CFC Genua -
Benevento
Serie A
Neapel -
Sampdoria
Serie A
Sassuolo -
Inter Mailand
Serie A
SPAL -
FC Turin
Serie A
Udinese -
Hellas Verona
Premier League
Man City -
Bournemouth
Championship
Sheffield Wed -
Middlesbrough
Primera División
Valencia -
Villarreal
Serie A
AC Mailand -
Atalanta
Premier League
Burnley -
Tottenham
Primera División
La Coruna -
Celta Vigo
Championship
Aston Villa -
Sheffield Utd
Eredivisie
PSV -
Vitesse
Premier League
Leicester -
Man United
Serie A
Juventus -
AS Rom
Premier League
Brighton -
Watford (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
Stoke -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Huddersfield (DELAYED)
Eredivisie
Ajax -
Willem II
Premier League
Tottenham -
Southampton
Premier League
Boxing Day -
Die Konferenz
Championship
Birmingham -
Norwich
Championship
Burton Albion -
Leeds
Premier League
Liverpool -
Swansea
Premier League
Man United -
Burnley (DELAYED)
First Division A
Anderlecht -
Gent
Championship
Brentford -
Aston Villa
Premier League
West Bromwich -
Everton (DELAYED)
Premier League
Huddersfield -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Watford -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Man City
Premiership
Hearts – Hibernian
Indian Super League
Jamshedpur -
Chennai
Indian Super League
Mumbai -
Delhi
Serie A
Crotone -
Neapel
Championship
Cardiff -
Preston
Serie A
Florenz – AC Mailand
Premiership
Celtic -
Rangers
Serie A
Atalanta -
Cagliari
Serie A
Benevento -
Chievo Verona
Serie A
Bologna -
Udinese
Serie A
AS Rom -
Sassuolo
Serie A
Sampdoria -
SPAL
Serie A
FC Turin -
CFC Genua
Premier League
Liverpool -
Leicester
Championship
Barnsley -
Reading
Serie A
Inter Mailand – Lazio Rom
Premier League
Man Utd -
Southampton
Championship
Bristol City -
Wolverhampton
Serie A
Hellas Verona -
Juventus

Die einen jubeln, die anderen zittern schon jetzt: Die Gruppenauslosung zur WM 2010 rief international naturgemäß ein geteiltes Echo hervor.

Titelverteidiger Italien darf sich nach Ansicht der "Gazzetta dello Sport" überhaupt nicht beschweren, im Land von Europameister Spanien herrschte Erleichterung. Auch für den deutschen Gegner Serbien hätte es nach Ansicht des "Kurir" schlimmer kommen können, in Brasilien beginnt dagegen das große Zittern. In Argentinien glaubt man an höhere Mächte.

Die Pressestimmen im Überblick:

SPANIEN

Marca: "Eine leichte Gruppe, eine Todeskreuzung - auf das Achtelfinale bezogen. Es könnte sein, dass Spanien auf Portugal oder Brasilien trifft."

As: "Achtelfinale! Cristiano oder Kaka. Spanien ist die Nummer eins der FIFA-Weltrangliste und deswegen Favorit seiner Gruppe."

Sport: "Leichte Gruppe für Spanien, aber das Achtelfinale ist besorgniserregend. Lockerheit zum Anfang und Zittern beim Weiterkommen."

El Mundo de Portivo: "Gute Auslosung und ein Achtelfinale des Todes. Die Sache wird ab dem Achtelfinale kompliziert, da man auf Gegner aus der Brasilien- und Portugal-Gruppe trifft."

ITALIEN

Gazzetta dello Sport: "Das Glücksrad dreht sich für Italien, das zum Start in einer nicht unmöglichen Gruppe mit Paraguay, Neuseeland und der Slowakei landet. Dann wird es aber gegen Kamerun, Spanien und den Sieger zwischen Spanien und Deutschland hart."

Tuttosport: "Für Lippi hätte die Auslosung nicht besser ausfallen können. Italien vermeidet gefährliche Gegner wie Frankreich, Portugal und Serbien."

Corriere dello Sport: "Italien kommt in eine gute Gruppe, doch dann wird es hart. Lippi kann sich nicht beklagen. Vor allem der deutsche Trainer Löw hat wenig zum Feiern. Lippi hat eine einfachere Gruppe als jene vor vier Jahren in Deutschland ergattert."

ENGLAND

The Sun: "Die beste Gruppe seit den Beatles!"

Daily Mail: "Spaßgruppe! Diese Auslosung weist Capello den idealen Weg, wie er Sir Alf (Ramsey) nachahmen kann. Nach diesem Losglück besitzt England bei der Weltmeisterschaft im kommenden Sommer die denkbar größten Chancen, um bis ins Halbfinale vorzustoßen."

Daily Mirror: "Der Traum darf geträumt werden! ´Becks´ kann sein Glück gar nicht fassen, da England die leichteste von allen Gruppen bekommt."

The Times: "England hat gewonnen ... die Auslosung. Nach der wohl besten Auslosung in der englischen Fußballgeschichte fällt es schwer, nicht nach vorne zu schauen. Die Gruppenphase sieht wie ein Spaziergang aus."

Guardian: "Ein glückliches England landet in der ´Lebensgruppe´. In Südafrika wird Englands Versuch wieder aufleben, den zuletzt 1966 gewonnenen Titel erneut zu gewinnen, denn die Türen sind weit aufgestoßen worden."

Daily Express: "Offener Durchgang in die K.o.-Runde!"

NIEDERLANDE

De Volkskrant: "Oranje startet in einem Oranje-Stadion. Eine nette Gruppe."

Algemeen Dagblad: "Chancenreiche Auslosung: Zum Glück nicht gegen Portugal. Die Nationalspieler sind sich einig, es gibt schwierigere Gruppen."

De Telegraaf: "Eine wunderbare, aber doch auch schwere Auslosung. Favorit in der WM-Gruppe mit Kamerun, Dänemark und Japan. Wachsam sein vor Arroganz."

SERBIEN

Sport: "Charlize, wir küssen Dich. Die Adler fliegen über dem Achtelfinale. Wieder eine Schlacht mit Deutschland."

Vecernje Novosti: "Unsere Mannschaft hatte Glück, weil sie mindestens drei Gruppen entgangen ist, in welchen entweder stärkere Rivalen sind, oder Teams die uns nicht liegen."

Politika: "Los war Serbien zugeneigt."

Blic: "Charlize und Beckham brachten den Adlern Glück."

Press: "Es hätte auch schlimmer kommen können."

Kurir: "Hollywood-Star Charlize Theron streichelte Serbien bei WM-Auslosung. Wir haben es gut erwischt."

Alo: "Ghanaer und Serben vor den Deutschen."

AUSTRALIEN

Daily Telegraph: "Die Socceroos erleben ein Deja vu und werden gegen die europäische Macht Deutschland gelost."

The Age: "Schwierige Gruppe für Australien. Deutschland schwierigster der drei Gegner."

The Australian: "Eine harte Gruppe. Es wird eine harte Herausforderung, den Rekord von 2006 zu wiederholen und die zweite Runde zu erreichen."

BRASILIEN

O Globo: "Brasilien in der Todesgruppe. Dungas Team muss sich mit zwei WM-Schwergewichten der Endrunde messen. Von den Vorrundengegner traf die Selecao bislang bei WM-Turnieren nur auf Portugal. Die Erinnerungen sind nicht die besten."

Folha: "Brasilien erwischt schwere Gruppe."

Lance: "Die WM in Südafrika hat ihr Gesicht bekommen. Und für Brasilien ist es kein schönes. Die Selecao bekam die Todesgruppe."

Gazeta Esportiva: "Das wird kein leichtes Spiel. Brasilien kam in die Gruppe mit zwei gefährlichen und gefürchteten Gegnern: Portugal und die Elfenbeinküste."

Estadao: "Brasilien und Portugal werden den Rhythmus in der Gruppe vorgeben."

Estado de Minas: "Brasilien trifft auf zwei der besten Stürmer der Welt: Didier Drogba und Cristiano Ronaldo."

ARGENTINIEN

Ole: "Die Glücksgruppe. Die Gegner sind alte Bekannte. Mehr konnten wir nicht erhoffen. Die Hand Gottes war im Spiel."

La Nacion: "Argentinien ist in einer akzeptablen Gruppe. Die Seleccion geht aus der Auslosung favorisierter heraus, als man vorhersehen konnte."

Claria: "Das Warten hat sich gelohnt. Die Gruppe ist machbar. Es wird eine WM, bei der Maradona seine Zeit als Spieler noch einmal Revue passieren lassen kann. Gegen alle drei Gegner hat er schon bei WM-Turnieren gespielt."

Wen soll Löw mit zur WM nehmen? Jetzt selbst aufstellen und gewinnen!

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung