Maradona lässt Riquelme zuhause

SID
Mittwoch, 12.11.2008 | 16:12 Uhr
Gab der Kritik der Boca Juniors nach: Argentiniens neuer Nationalcoach Diego Maradona
© sid
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Kolumbien -
Japan (Highlights)
World Cup
Polen -
Senegal (Highlights)
World Cup
Russland -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Portugal -
Marokko (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Saudi-Arabien (Highlights)
World Cup
Iran -
Spanien (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Argentiniens Nationalcoach Diego Maradona hat im Streit mit den Boca Juniors nachgegeben und Juan Roman Riquelme nicht für seine Premieren-Partie gegen Schottland nominiert.

Der Druck war wohl doch zu groß für den neuen argentinischen Nationaltrainer Diego Maradona. Der ehemalige Weltstar hat auf eine Nominierung von Mittelfeldspieler Juan Roman Riquelme für sein Premierenspiel am 19. November in Glasgow gegen Schottland verzichtet.

Der Routinier von Boca Juniors aus Buenos Aires befand sich nicht unter den drei Spielern aus der argentinischen Liga, die von "Dieguito" nachträglich berufen wurden.

Der argentinische Fußball-Verband AFA verkündete, dass Daniel Montenegro (Independiente Buenos Aires), Emiliano Papa (Velez Sarsfield) and Cristian Villagra (River Plate Buenos Aires) den bereits vergangene Woche nominierten Kader mit im Ausland tätigen Spielern erweitern.

Riquelmes Verein hatte den Wunsch geäußert, den Spielmacher fünf Spieltage vor Saisonende nicht abstellen zu müssen.

Der aktuelle Stand in der WM-Quali Südamerikas

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung