WM-Rekorde: 45 Jahre! Ägyptens Keeper schreibt in Russland Geschichte

 
Torwart Essam El-Hadary hat es geschafft: Mit 45 Jahren avanciert Ägyptens Keeper am 25. Juni 2018 im Spiel gegen Saudi-Arabien zum ältesten WM-Spieler aller Zeiten. Hier gibt's die Top 20 - pardon! - 21.
© getty
Torwart Essam El-Hadary hat es geschafft: Mit 45 Jahren avanciert Ägyptens Keeper am 25. Juni 2018 im Spiel gegen Saudi-Arabien zum ältesten WM-Spieler aller Zeiten. Hier gibt's die Top 20 - pardon! - 21.
Platz 21: Beim Wunder von Bern 1954 gehörte Fritz Walter als Kapitän schon zu den Erfahrenen. Vier Jahre später kam er im Alter von 37 Jahren, sieben Monaten und 24 Tagen erneut zum Einsatz und ist damit der älteste deutsche WM-Spieler aller Zeiten.
© getty
Platz 21: Beim Wunder von Bern 1954 gehörte Fritz Walter als Kapitän schon zu den Erfahrenen. Vier Jahre später kam er im Alter von 37 Jahren, sieben Monaten und 24 Tagen erneut zum Einsatz und ist damit der älteste deutsche WM-Spieler aller Zeiten.
Platz 20: Gunnar Gren ist auf den Tag genau so alt wie Fritz Walter, erreichte mit Schweden bei der WM 1958 allerdings das Finale (Deutschland schied im Halbfinale aus) und war somit beim letzten Einsatz fünf Tage älter (37 Jahre, sieben Monate, 29 Tage).
© getty
Platz 20: Gunnar Gren ist auf den Tag genau so alt wie Fritz Walter, erreichte mit Schweden bei der WM 1958 allerdings das Finale (Deutschland schied im Halbfinale aus) und war somit beim letzten Einsatz fünf Tage älter (37 Jahre, sieben Monate, 29 Tage).
Platz 19: Mark Schwarzer war zwar bis ins hohe Alter von 43 Jahren noch im Profifußball aktiv, da er für die WM 2014 allerdings nicht in den australischen Kader berufen wurde, bleibt sein letzter Einsatz von der WM 2010 (37 Jahren, acht Monate, 17 Tage).
© getty
Platz 19: Mark Schwarzer war zwar bis ins hohe Alter von 43 Jahren noch im Profifußball aktiv, da er für die WM 2014 allerdings nicht in den australischen Kader berufen wurde, bleibt sein letzter Einsatz von der WM 2010 (37 Jahren, acht Monate, 17 Tage).
Platz 18: Russell Lapaty ist sicherlich nicht vielen Leuten bekannt. Der Mittelfeldspieler aus Trinidad & Tobago spielte unter anderem in Portugal und Schottland und vertrat sein Land bei der WM 2006 im Alter von 37 Jahren, 10 Monaten und 18 Tagen.
© getty
Platz 18: Russell Lapaty ist sicherlich nicht vielen Leuten bekannt. Der Mittelfeldspieler aus Trinidad & Tobago spielte unter anderem in Portugal und Schottland und vertrat sein Land bei der WM 2006 im Alter von 37 Jahren, 10 Monaten und 18 Tagen.
Platz 17: Manuel Bento war über zehn Jahre lang Stammtorwart der portugiesischen Nationalmannschaft. Bei der WM 1986 führte er seine Mannschaft mit 37 Jahren, elf Monaten und neun Tagen als Kapitän auf das Feld, verletzte sich aber im ersten Spiel.
© getty
Platz 17: Manuel Bento war über zehn Jahre lang Stammtorwart der portugiesischen Nationalmannschaft. Bei der WM 1986 führte er seine Mannschaft mit 37 Jahren, elf Monaten und neun Tagen als Kapitän auf das Feld, verletzte sich aber im ersten Spiel.
Platz 16: Mario Yepes beendete erst 2016 seine Karriere. Zwei Jahre zuvor war er bei der WM 2014 noch im Alter von 38 Jahren, fünf Monaten und 21 Tagen Kapitän der kolumbianischen Mannschaft, konnte das Aus im Viertelfinale allerdings nicht verhindern.
© getty
Platz 16: Mario Yepes beendete erst 2016 seine Karriere. Zwei Jahre zuvor war er bei der WM 2014 noch im Alter von 38 Jahren, fünf Monaten und 21 Tagen Kapitän der kolumbianischen Mannschaft, konnte das Aus im Viertelfinale allerdings nicht verhindern.
Platz 15: Vitor Damas war bei der WM 1896 der portugiesische Ersatztorwart hinter Manuel Bento, vertrat diesen dann aber nach dessen Verletzung. Mit 38 Jahren, acht Monaten und drei Tagen war Damas knapp neun Monate älter als Bento.
© getty
Platz 15: Vitor Damas war bei der WM 1896 der portugiesische Ersatztorwart hinter Manuel Bento, vertrat diesen dann aber nach dessen Verletzung. Mit 38 Jahren, acht Monaten und drei Tagen war Damas knapp neun Monate älter als Bento.
Platz 14: David Seaman gilt als einer der besten englischen Torhüter aller Zeiten. Bei seinem letzten WM-Einsatz 2002 im Viertelfinale gegen Brasilien, bei dem er 38 Jahre, neun Monate und zwei Tage alt war, unterlief ihm allerdings ein schlimmer Patzer.
© getty
Platz 14: David Seaman gilt als einer der besten englischen Torhüter aller Zeiten. Bei seinem letzten WM-Einsatz 2002 im Viertelfinale gegen Brasilien, bei dem er 38 Jahre, neun Monate und zwei Tage alt war, unterlief ihm allerdings ein schlimmer Patzer.
Platz 13: Aufgrund einer Auseinandersetzung mit dem Trainer verpasste Jan Heintze den EM-Titel der Dänen 1992, zehn Jahre später durfte er bei der WM allerdings wieder dabei sein. Dort kam er im Alter von 38 Jahren, neun Monaten und 20 Tagen zum Einsatz.
© getty
Platz 13: Aufgrund einer Auseinandersetzung mit dem Trainer verpasste Jan Heintze den EM-Titel der Dänen 1992, zehn Jahre später durfte er bei der WM allerdings wieder dabei sein. Dort kam er im Alter von 38 Jahren, neun Monaten und 20 Tagen zum Einsatz.
Platz 12: Sir Stanley Matthews gilt in England noch heute als einer der besten Spieler aller Zeiten. Seine aktive Karriere dauerte insgesamt 35 Jahre, bei der WM 1954 war er beim Viertelfinal-Aus gegen Uruguay 39 Jahre, vier Monate und 25 Tage alt.
© getty
Platz 12: Sir Stanley Matthews gilt in England noch heute als einer der besten Spieler aller Zeiten. Seine aktive Karriere dauerte insgesamt 35 Jahre, bei der WM 1954 war er beim Viertelfinal-Aus gegen Uruguay 39 Jahre, vier Monate und 25 Tage alt.
Platz 11: Joseph-Antoine Bell wurde 1998 zu Afrikas Torhüter des Jahrhunderts gewählt. Bei der WM 1994 stand er im Alter von 39 Jahren, acht Monaten und 16 Tagen im Tor der Kameruner, war damit aber nicht einmal der älteste Spieler im Kader.
© getty
Platz 11: Joseph-Antoine Bell wurde 1998 zu Afrikas Torhüter des Jahrhunderts gewählt. Bei der WM 1994 stand er im Alter von 39 Jahren, acht Monaten und 16 Tagen im Tor der Kameruner, war damit aber nicht einmal der älteste Spieler im Kader.
Platz 10: Angel Labruna konnte aufgrund des zweiten Weltkriegs und des Verzichts der Argentinier auf die WMs 1950 und 1954 erst 1958 sein WM-Debüt feiern. Ein Tor gelang dem Stürmer im Alter von 39 Jahren, acht Monaten und 18 Tagen aber nicht mehr.
© getty
Platz 10: Angel Labruna konnte aufgrund des zweiten Weltkriegs und des Verzichts der Argentinier auf die WMs 1950 und 1954 erst 1958 sein WM-Debüt feiern. Ein Tor gelang dem Stürmer im Alter von 39 Jahren, acht Monaten und 18 Tagen aber nicht mehr.
Platz 9: David James war im englischen Tor nie wirklich unumstritten, bestritt aber dennoch 53 Länderspiele. In seinem letzten Spiel war er bereits 39 Jahre, zehn Monate und 26 Tage alt und verlor im WM-Achtelfinale 2010 mit 4:1 gegen Deutschland.
© getty
Platz 9: David James war im englischen Tor nie wirklich unumstritten, bestritt aber dennoch 53 Länderspiele. In seinem letzten Spiel war er bereits 39 Jahre, zehn Monate und 26 Tage alt und verlor im WM-Achtelfinale 2010 mit 4:1 gegen Deutschland.
Platz 8: Jim Leighton stand bei der WM 1998 eigentlich gar nicht im schottischen Kader, da Torwart Andy Goram jedoch aus dem Kader flog, wurde Leighton nachnominiert und spielte mit 39 Jahren, zehn Monaten und 30 Tagen seine dritte WM.
© getty
Platz 8: Jim Leighton stand bei der WM 1998 eigentlich gar nicht im schottischen Kader, da Torwart Andy Goram jedoch aus dem Kader flog, wurde Leighton nachnominiert und spielte mit 39 Jahren, zehn Monaten und 30 Tagen seine dritte WM.
Platz 7: Ali Boumnijel wurde 2004 mit Tunesien Afrika-Meister und nahm folgerichtig auch am Confederations-Cup 2005 in Deutschland teil. Bei der WM 2006 bestritt er im Alter von 40 Jahren, zwei Monaten und zehn Tagen das letzte Gruppenspiel.
© getty
Platz 7: Ali Boumnijel wurde 2004 mit Tunesien Afrika-Meister und nahm folgerichtig auch am Confederations-Cup 2005 in Deutschland teil. Bei der WM 2006 bestritt er im Alter von 40 Jahren, zwei Monaten und zehn Tagen das letzte Gruppenspiel.
Platz 6: Dino Zoff ist nicht nur der fünftälteste Spieler der WM-Geschichte, sondern auch der älteste Weltmeister aller Zeiten. Im WM-Finale 1982 brachte er Rummenigge, Fischer und Co. trotz seiner 40 Jahre, vier Monate und 13 Tage zur Verzweiflung.
© getty
Platz 6: Dino Zoff ist nicht nur der fünftälteste Spieler der WM-Geschichte, sondern auch der älteste Weltmeister aller Zeiten. Im WM-Finale 1982 brachte er Rummenigge, Fischer und Co. trotz seiner 40 Jahre, vier Monate und 13 Tage zur Verzweiflung.
Platz 5: Peter Shilton war mit 125 Länderspieleinsätzen jahrelang Rekordnationalspieler der Engländer. Das letzte von insgesamt 17 WM-Spielen bestritt er 1990 im Alter von 40 Jahren, neun Monaten und 19 Tagen beim Spiel um Platz drei gegen Italien.
© getty
Platz 5: Peter Shilton war mit 125 Länderspieleinsätzen jahrelang Rekordnationalspieler der Engländer. Das letzte von insgesamt 17 WM-Spielen bestritt er 1990 im Alter von 40 Jahren, neun Monaten und 19 Tagen beim Spiel um Platz drei gegen Italien.
Platz 4: Pat Jennings bestritt in seiner Karriere über 1000 Spiele für Verein und die nordirische Nationalmannschaft. 1986 stand er an seinem 41. Geburtstag beim 0:3 gegen Brasilien im Tor und war zu dem Zeitpunkt der älteste WM-Spieler aller Zeiten.
© getty
Platz 4: Pat Jennings bestritt in seiner Karriere über 1000 Spiele für Verein und die nordirische Nationalmannschaft. 1986 stand er an seinem 41. Geburtstag beim 0:3 gegen Brasilien im Tor und war zu dem Zeitpunkt der älteste WM-Spieler aller Zeiten.
Platz 3: Roger Milla ist mit Abstand der älteste WM-Feldspieler und Torschütze aller Zeiten. 1994 absolvierte er sein letztes WM-Spiel mit 42 Jahren, einem Monat und acht Tagen, in dem er sogar den Ehrentreffer für Kamerun beim 1:6 gegen Russland schoss.
© getty
Platz 3: Roger Milla ist mit Abstand der älteste WM-Feldspieler und Torschütze aller Zeiten. 1994 absolvierte er sein letztes WM-Spiel mit 42 Jahren, einem Monat und acht Tagen, in dem er sogar den Ehrentreffer für Kamerun beim 1:6 gegen Russland schoss.
Platz 2: Abgelöst wurde Milla erst 2014 vom Ex-Kölner Faryd Mondragon. Im Gruppenspiel seiner Kolumbianer gegen Japan (3:1) wurde er im Alter von 43 Jahren und drei Tagen kurz vor Schluss eingewechselt, womit er die Rekordposition einnahm.
© getty
Platz 2: Abgelöst wurde Milla erst 2014 vom Ex-Kölner Faryd Mondragon. Im Gruppenspiel seiner Kolumbianer gegen Japan (3:1) wurde er im Alter von 43 Jahren und drei Tagen kurz vor Schluss eingewechselt, womit er die Rekordposition einnahm.
Platz 1: Essam El-Hadary steht im Alter von 45 Jahren und 161 Tagen in Wolgograd gegen Saudi-Arabien für Ägypten im Tor - und parierte in der 38. Minute einen Handelfmeter von Fahad Al-Muwallad.
© getty
Platz 1: Essam El-Hadary steht im Alter von 45 Jahren und 161 Tagen in Wolgograd gegen Saudi-Arabien für Ägypten im Tor - und parierte in der 38. Minute einen Handelfmeter von Fahad Al-Muwallad.
1 / 1
Werbung
Werbung