Fussball

Ein Punkt reicht den Gastgebern

Von SPOX
Die Anhänger Südafrikas wollen ihrer Mannschaft ins Halbfinale verhelfen
© Getty

Letzter Spieltag der Gruppe A beim Confederations Cup 2009: Europameister Spanien trifft auf Gastgeber Südafrika. Das zweite Spiel bestreiten der Irak und Neuseeland. (20.15 Uhr im LIVE-TICKER)

Spanien - Südafrika: Die Nationalmannschaft von Südafrika steht nur einen Schritt vor einem historischen Erfolg bei einem FIFA-Wettbewerb: Erstmalig könnten die Bafana Bafana in die zweite Runde einziehen.

Ein Punkt gegen Europameister Spanien in der letzten Begegnung der Gruppe A würde Südafrika diesen Erfolg sichern, und  selbst bei einer Niederlage könnte das Gastgeberland ins Halbfinale einziehen (20.15 Uhr im LIVE-TICKER). Dazu dürften allerdings die Iraker im zweiten Spiel der Gruppe A nicht gewinnen - oder mit einem Sieg keine zwei Tore auf Südafrika gutmachen.

Der Trainer der Südafrikaner, Joel Santana, zeigt sich zuversichtlich: "Wir haben riesigen Respekt vor der Qualität der spanischen Mannschaft, doch in so einem Match darf man einfach keine Angst haben und sich nur hinten reinstellen: Wir werden aufs Feld gehen, um unser eigenes Spiel aufzuziehen."

Für die Spanier geht es nur noch um den Gruppensieg. Dieser würde für die Iberer den theoretisch leichteren Halbfinalgegner bedeuten. Eine weitere Motivation für die Spanier dürfte auch die Jagd nach Rekorden sein.

Bleibt das Team erneut ungeschlagen, würde es die Bestmarke Brasiliens von 35 Spielen ohne Niederlage in Folge einstellen.

Irak - Neuseeland: Die Mannschaft aus dem Irak hat im ersten Spiel der Gruppe A gegen Südafrika ein Unentschieden erreicht und gegen Spanien knapp verloren. In der dritten Partie gegen Neuseeland wollen die Iraker nun den ersten Sieg, um ihre Chancen auf den Einzug in die nächste Runde zu wahren (20.15 Uhr im LIVE-TICKER).

Bora Milutinovic, der Trainer der Iraker, hat das Halbfinale noch nicht abgeschrieben: "Wir wollten gegen Spanien ein gutes Ergebnis erzielen und haben eine hohe Niederlage vermieden. Das könnte uns helfen, uns für die nächste Runde zu qualifizieren. Wir würden uns über einen hohen Sieg gegen Neuseeland freuen. Dann hätten wir vier Punkte und könnten weiterkommen, wenn Spanien gegen Südafrika gewinnt."

Für die Neuseeländer geht es nur noch darum, sich ordentlich aus dem Turnier zu verabschieden und weitere Erfahrungen, im Spiel gegen den Asienmeister, zu sammeln.

Die Gruppe A im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung