Milan sichert sich Punkt - Galatasaray verliert

SID
Donnerstag, 27.11.2008 | 23:37 Uhr
Traf in allerletzter Sekunde: Filippo Inzaghi vom AC Mailand
© Getty
Advertisement
NBA
Sa26.05.
Cavs vs. Celtics: Macht Boston in Spiel 6 alles klar?
Championship
Aston Villa -
Fulham
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
League One
Rotherham -
Shrewsbury
Ligue 1
Toulouse -
AC Ajaccio
League Two
Coventry -
Exeter
Friendlies
Portugal -
Tunesien
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Island -
Norwegen
Friendlies
Brasilien -
Kroatien
Serie B
Bari -
Cittadella
Serie B
Venedig -
Perugia
Friendlies
Norwegen -
Panama
Friendlies
England -
Costa Rica
Friendlies
Portugal -
Algerien
Friendlies
Island -
Ghana

Top-Favorit AC Mailand hat in der Gruppe des VfL Wolfsburg als erstes Team den Einzug in die K.o.-Runde des UEFA-Cups perfekt gemacht. Milan (7 Punkte) kam nach einer Aufholjagd durch Tore von Ronaldinho (84.) und Filippo Inzaghi (90.+2) zu einem 2:2 (0:0) beim FC Portsmouth (1).

Die Hausherren gingen durch Younes Kaboul in der 62. Minute in Führung. Kurz darauf (73.) erhöhte Nwankwo Kanu gar auf 2:0, ehe die Rossoneri doch noch zum Ausgleich kamen.

Galatasaray Istanbul hat derweil gegen Metalist Charkow zu Hause mit 0:1 verloren. Der deutsche Trainer Michael Skibbe hat für Bundesligist Hertha BSC Berlin somit keine Schützenhilfe geleistet und stattdessen eine weitere bittere Enttäuschung erlebt. Charkows Treffer erzielte Edmar (81.).

Damit verpasste Gala vor dem Spiel in Berlin den vorzeitigen Einzug in die K.o.-Runde, bleibt mit sechs Punkten aber Tabellenführer der Gruppe B. Hertha rutschte mit zwei Zählern auf Rang vier hinter Charkow (4 Punkte) und Olympiakos Piräus (3). Die Griechen sind nach dem ungefährdeten 5:1 (4:1) gegen Benfica Lissabon (1) wieder gut im Rennen.

Paris verspielt Zwei-Tore-Führung

In Gruppe A musste Paris St. Germain (1) nach dem 1:3 zum Auftakt bei Schalke 04 (4) durch ein 2:2 (2:1) gegen Racing Santander (2) einen weiteren Rückschlag hinnehmen.

In der Gruppe F des Hamburger SV (3) trennten sich MSK Zilina und Slavia Prag 0:0. Beide haben damit nach zwei (Prag) beziehungsweise drei Spielen nur einen Punkt auf dem Konto.

In der Gruppe C, in der der VfB Stuttgart nach dem 1:1 bei Sampdoria Genua (4) vier Zähler auf dem Konto hat, hat Partizan Belgrad nach dem 0:1 (0:1) gegen Standard Lüttich (6) und der dritten Niederlage im dritten Spiel keine Chance mehr aufs Weiterkommen.

Feyenoord mit nächster Pleite

Derweil wurden bei schweren Ausschreitungen vor dem Spiel zwischen dem FC Brügge und dem AS Saint-Etienne (1:1) zahlreiche Personen verletzt, darunter zwei Polizisten. Nach Angaben der Polizei wurden bei "zahlreichen Kämpfen rund um das Stadion" etwa zwei Dutzend Fans festgenommen.

Rosenborg Trondheim musste gegen den FC Valencia eine derbe Heimschlappe hinnehmen. Die Spanier siegten leicht und locker mit 4:0 (1:0). Juan Manuel Mata eröffnete den Torreigen (21.), Pablo Hernandez gelang in der 76. Minute das 2:0. Die weiteren Treffer erzielten Ruben Baraja (87.) und Joaquin (90.).

In Gruppe H gab es zwei Heimsiege: ZSKA Moskau gewann gegen Lech Posen mit 2:1 (2:0). Für die Russen trafen Alan Dzagoev (31.) und Juri Schirkow (45.), Semir Stilic (66.) gelang nur noch der Anschlusstreffer.

Zudem schlug Deportivo La Coruna Feyenoord Rotterdam mit 3:0 (1:0). Alberto Lopo (29.), Kevin Hofland (50., Eigentor) und Andres Guardado (51.) erzielten die Tore für die Spanier. Die Holländer haben damit auch das dritte Spiel verloren und sind Tabellenletzter. 

UEFA-Cup: Der gesamte Spielplan im Überblick

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung