Hertha schießt Otaci ab

SID
Donnerstag, 17.07.2008 | 22:05 Uhr
Advertisement
NFL Draft
Fr27.04.
Wo landet der deutsche Wide Receiver?
Serie A
CFC Genua -
Hellas Verona
Premier League
Everton -
Newcastle
Primera División
Bilbao -
Levante
Primeira Liga
FC Porto -
Setubal
Championship
Derby County -
Cardiff
J1 League
Kashima -
Kobe
Super Liga
Roter Stern -
Cukaricki
DBU Pokalen
Bröndby -
Midtjylland
Copa Libertadores
Cruzeiro -
Univ Chile
First Division A
Genk -
Brügge
Championship
Fulham -
Sunderland
Ligue 1
Montpellier -
St. Etienne
Primera División
Levante -
FC Sevilla
J1 League
Kobe -
Kawasaki
Primera División
Espanyol -
Las Palmas
Premier League
Liverpool -
Stoke
CSL
Guangzhou Evergrande -
Jiangsu
Championship
Aston Villa -
Derby County
Premier League
Huddersfield -
Everton
Primera División
Real Sociedad -
Bilbao
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Rijeka
Ligue 1
Lyon -
Nantes
Serie A
AS Rom -
Chievo Verona
Championship
Middlesbrough -
Millwall
Premier League
Swansea -
Chelsea
Primera División
Real Madrid -
Leganes
Primeira Liga
Benfica -
Tondela
Ligue 1
Bordeaux -
Dijon
Ligue 1
Lille -
Metz
Ligue 1
Monaco -
Amiens
Ligue 1
Strassburg -
Nizza
Ligue 1
Troyes -
Caen
Premier League
Crystal Palace -
Leicester (Delayed)
Primera División
Villarreal -
Celta Vigo
Serie A
Inter Mailand -
Juventus
Premier League
Southampton -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
West Bromwich (Delayed)
Premier League
Burnley -
Brighton (Delayed)
Primera División
Getafe -
Girona
Serie A
Crotone -
Sassuolo
Premiership
Celtic -
Rangers
Eredivisie
Feyenoord -
Sparta
Ligue 1
Rennes -
Toulouse
Serie A
Sampdoria -
Cagliari
Serie A
Atalanta -
CFC Genua
Serie A
Bologna -
AC Mailand
Serie A
Hellas Verona -
SPAL
Serie A
Benevento -
Udinese
Premier League
West Ham -
Man City
Primera División
Alaves -
Atletico Madrid
Ligue 1
Angers -
Marseille
Premier League
Man United -
Arsenal
Superliga
Bröndby -
Nordsjälland
Serie A
Florenz -
Neapel
Primera División
Valencia -
Eibar
Primeira Liga
Maritimo -
FC Porto
Primera División
La Coruna -
FC Barcelona
Serie A
FC Turin -
Lazio
Ligue 1
PSG -
Guingamp
Premier League
FK Krasnodar -
Lok Moskau
Premier League
Tottenham -
Watford
Primera División
Real Betis -
Malaga
Copa Libertadores
Nacional -
Santos
J1 League
Kobe -
Tokyo
Premier League
Brighton -
Man United
Primera División
FC Sevilla -
Real Sociedad
Primera División
Girona -
Eibar
Premier League
Stoke -
Crystal Palace
CSL
Guangzhou R&F -
Shanghai Shenhua
Primera División
Bilbao -
Real Betis
Serie A
AC Mailand -
Hellas Verona
Premier League
Everton -
Southampton
Primera División
Celta Vigo -
La Coruna
Premier League
Leicester -
West Ham (DELAYED)
Primera División
Villarreal -
Valencia
Serie A
Juventus -
Bologna
Premier League
Bournemouth -
Swansea (Delayed)
Premier League
Watford -
Newcastle (Delayed)
J1 League
Hiroshima -
Kobe
Serie A
Udinese -
Inter Mailand
Premier League
Man City -
Huddersfield
Serie A
Lazio -
Atalanta
Serie A
Chievo Verona -
Crotone
Serie A
CFC Genua -
Florenz
Serie A
Neapel -
FC Turin
Premier League
Chelsea -
Liverpool
Premier League
Arsenal -
Burnley
Primeira Liga
FC Porto -
Feirense

Berlin -  Mit dem höchsten Europapokalsieg der Klubgeschichte hat Hertha BSC den ersten Schritt Richtung UEFA-Cup praktisch schon geschafft. Im Hinspiel der 1. Qualifikationsrunde boten die Berliner beim 8:1 (5:0) gegen Nistru Otaci aus Moldawien wunderbaren Spaß-Fußball.

Damit ist das Rückspiel am 31. Juli in Chisinau für die Herthaner nur eine Pflichtaufgabe. Die Hauptstädter hatten über die Fairplay-Wertung die Qualifikation erreicht, wo sie noch die zweite Runde für den angestrebten Einzug in die Hauptrunde überstehen müssen. Die Sieger dieser Runde ziehen in die Gruppenphase ein.

Drei Hertha-Tore erzielte Lukasz Piszczek (34./43./80.), Marko Pantelic (15./38.) war zweimal erfolgreich. Außerdem trafen beim ersten Pflichtspiel der neuen Saison Raffael (23.), Neuzugang Marc Stein (68.) und Steve von Bergen (71.). Das Gegentor durch Andrei Tcaciuc (78.) verschuldete Torwart Jaroslav Drobny.

Fans verwöhnt

Nach zuletzt zwei torlosen Testspielen setzten die Berliner, die ihre Fans in der vorigen Saison nur selten verwöhnt hatten, die überforderten Gäste von Beginn an unter Druck. Pantelic scheiterte zunächst noch an Schlussmann Dmytro Pyljuga (10.), überwand den erst 18-Jährigen aber wenig später nach einer Kopfball-Ablage von Piszczek.

Raffael nach Zuspiel von Pantelic und Piszczek nach einem Pfostenknaller von Pal Dardai sorgten schon früh für ein beruhigendes Polster. Erneut Pantelic und der Pole Piszczek, der vom linken Flügel aus für viel Gefahr sorgte, trafen vor der Pause außerdem gegen den Meisterschafts-Dritten aus Moldawien.

Starkes Flügelspiel

Die Hertha-Abwehr war auch ohne die EM-Teilnehmer Arne Friedrich und Josip Simunic kaum gefordert. Der brasilianische Innenverteidiger Kaka sowie der bisherige Rostocker Stein auf der linken Seite gaben ihre Debüts.

Trainer Lucien Favre ließ zur Pause zudem den zuletzt an der Wade angeschlagenen Pantelic in der Kabine. Die Gastgeber ließen vor 12.373 zufriedenen Fans im Berliner Jahn-Sportpark auch in der zweiten Hälfte den Ball laufen und sorgten über die Flügel immer wieder für Gefahr.

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung