Mittwoch, 21.07.2010

Die Doppelsechs in der Analyse

So funktioniert die Doppelsechs

Die meisten Klubs setzen im defensiven Mittelfeld auf zwei Sechser. Wie sind die Rollen innerhalb der Doppelsechs verteilt, worauf müssen die beiden Sechser bei eigenem und gegnerischem Ballbesitz achten? Und wo liegen die Unterschiede zu einem und drei Sechsern? Eine Analyse.

Sami Khedira (l.) und Bastian Schweinsteiger bildeten bei der WM eine Doppelsechs
© spox
Sami Khedira (l.) und Bastian Schweinsteiger bildeten bei der WM eine Doppelsechs

Ob in einem 4-4-2-System, im 4-2-3-1 oder im 4-3-3 - der Großteil der Profi-Mannschaften setzt mittlerweile auf die sogenannte Doppelsechs, sprich zwei defensive Mittelfeldspieler.

Einer der beiden Akteure ist halblinks postiert, der andere halbrechts. In der Grundanordnung stehen die beiden Sechser nur wenige Meter nebeneinander und in etwa gleichem Abstand zentral vor der eigenen Innenverteidigung. (siehe Bild 1)

Doppelsechs: Die Rollenverteilung
Niederländer (l.) und Brasilianer (r.) agierten bei der WM mit einer Doppelsechs. Beide haben ihre Sechser in etwa auf einer Höhe platziert. Nach hinten besteht Kontakt zur Innenverteidigung
© Sky
1/2
Niederländer (l.) und Brasilianer (r.) agierten bei der WM mit einer Doppelsechs. Beide haben ihre Sechser in etwa auf einer Höhe platziert. Nach hinten besteht Kontakt zur Innenverteidigung
/de/sport/diashows/1007/Fussball/video-analyse-doppelsechs/doppelsechs-taktikanalyse-rollenverteilung.html
Bei eigenem Ballbesitz übernimmt einer der beiden Sechser den offensiveren Part. Hier orientiert sich van Bommel (Kreis rechts) bereits im Spielaufbau nach vorne. De Jong eröffnet das Spiel
© Sky
2/2
Bei eigenem Ballbesitz übernimmt einer der beiden Sechser den offensiveren Part. Hier orientiert sich van Bommel (Kreis rechts) bereits im Spielaufbau nach vorne. De Jong eröffnet das Spiel
/de/sport/diashows/1007/Fussball/video-analyse-doppelsechs/doppelsechs-taktikanalyse-rollenverteilung,seite=2.html
 

Die Rollenverteilung

Eine Doppelsechs, in der die Aufgaben gleich aufgeteilt werden, gibt es kaum mehr. Stattdessen übernimmt einer von beiden Sechsern den offensiveren Part, der andere sichert in der Defensive ab. (siehe Bild 2)

Darauf, dass die beiden Akteure während einer Partie ständig tauschen - mal ist der eine offensiver, mal der andere - wird aus Gründen der defensiven Organisation verzichtet, um sich nicht unnötig hohem Risiko auszusetzen, das durch das dauernde Übergeben der Aufgaben entstehen würde.

Die Rollenaufteilung wird erst dann aufgebrochen, wenn aufgrund eines Spielverlaufs eine neue Ausrichtung erforderlich ist.

Heißt zum Beispiel in der Praxis: Liegt eine Mannschaft in der zweiten Halbzeit in Führung und will diesen Vorsprung in erster Linie verteidigen, schraubt der offensivere Part der Doppelsechs seinen Vorwärtsdrang erheblich zurück. Nur in diesem Fall agieren beide Sechser offensiv wie defensiv gleichberechtigt.

Ballbesitz des Gegners

Eigener Ballbesitz

Unterschiede - ein Sechser, drei Sechser

Daniel Börlein

Diskutieren Drucken Startseite
SPOX Themenwochen

Über Verträge, Ausstiegs- klauseln, Medizincheck. Und: Transfergott Meier & Wechselkönig Anelka. 

Manuel Neuer ist mit 25 Jahren möglicherweise der beste Keeper der Welt

Wie wird im Fußball gearbeitet? Über Kondition, Motivation, Technik und mehr. 

Die Entwicklung vom Vorstopper zur Königsposition im modernen Fußball. 

Und so sieht das Rungrado, wie es auch genannt wird, bei Vollauslastung aus. Bei einer Wrestling-Veranstaltung 1995 waren unfassbare 190.000 Menschen anwesend

Polarmeer bis Südsee: Kurioses, Hintergründiges und Skandalöses aus aller Welt. 

Szene aus dem Kinofilm zur WM 1954 von Sönke Wortmann: "Das Wunder von Bern" (2003)

Die Entwicklung des modernen Fußballs seit seinen Anfängen im 19. Jahrhundert. 

Südasien-Meisterschaften in Bangladesch: Sana Mahmud führt Pakistans Nationalteam aufs Feld

Interviews mit Hamm, Bajramaj und Neid. Über die Freestylerin Yaren und Fußball in Pakistan. 

Rainer Adrion hat beim VfB Stuttgart schon zahlreiche Talente zu Nationalspielern gemacht

Wer sind die Stars von morgen? Über Chancen und Risiken in der Nachwuchsförderung. 


www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.