Der Fußball-Tag im Ticker

Keine Gnade: Podolski bleibt gesperrt!

Von Tickerer: Tim Habicht / Marcus Blumberg
Freitag, 16.03.2012 | 15:24 Uhr
Lukas Podolski (r.) wird dem 1. FC Köln beim Spiel in Hannover aufgrund seiner Sperre fehlen
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Lukas Podolski bleibt weiterhin für ein Spiel gesperrt. Dies entschied das DFB-Sportgericht am Freitag (16.55 Uhr). Luuk de Jong von Twente Enschede soll offenbar der Ersatz für Marco Reus bei Borussia Mönchengladbach werden (15.35 Uhr). Dietmar Beiersdorfer war zu Sondierungsgesprächen um den vakanten Posten des Sportdirektors beim 1. FC Köln (14.27 Uhr). Der HSV will offenbar drei Talente vom FC Chelsea ausleihen: Romelu Lukaku, Kevin de Bruyne und Thibaut Courtois (11.35 Uhr). Angst vor dem FC Barcelona oder Real Madrid hat Franck Ribery nicht und die Deutsche Meisterschaft schreibt er ebenfalls noch nicht ab (8.49 Uhr). Der Fußball-Tag im Ticker.

18.25 Uhr: Das war es für uns von heute. Genießt das tolle Wetter und dann melden wir uns mit Rund um den Ball am Montag zurück. Servus!

18.10 Uhr: Nicht, dass es übermäßig überraschend wäre, aber der 1. FC Köln hat beschlossen, das Podolski-Urteil zu akzeptieren. Damit bleibt er definitiv gesperrt fürs Auswärtsspiel in Hannover am Sonntag (17.15 Uhr im LIVE-TICKER).

17.45 Uhr: Wie das "Hamburger Abendblatt" berichtet, wird der HSV nicht auf die Dienste des belgischen Sturmtalents Romelu Lukaku setzen können. In einem persönlichen Gespräch soll Chelsea-Besitzer Roman Abramowitsch Hamburgs Sportdirektor Frank Arnesen mitgeteilt haben, dass der 24-Jährige stattdessen in der Premier League bleiben werde.

17.30 Uhr: BLOGS@SPOX Hui, einiges los beim 1. FC Köln. Podolski auf dem Sprung zu Arsenal, dazu noch einige Nachwirkungen vom letzten Spiel. Hannover strotzt dagegen vor Selbstvertrauen. Die Vorschau zum Spiel 96 gegen den Effzeh.

17.13 Uhr: Update "Sky Sport News HD" vermeldet gerade, dass Tim Wiese nun sicher am Samstag gegen Dortmund (15.15 Uhr im LIVE-TICKER) ausfallen wird.

16.55 Uhr: Breaking News Lukas Podolski bleibt gesperrt! Das DFB-Sportgericht hat dem Einspruch des 1. FC Köln nicht stattgegeben. Podolski war im Spiel gegen Hertha BSC am vergangenen Wochenende mit Rot vom Platz gestellt worden.

16.54 Uhr: Servus Leserschaft, Kollege Habicht reitet in den Sonnenuntergang und ich übernehme.

16.52 Uhr: Was ist denn jetzt in Frankfurt los? Gerade rückt die Polizei an. Offenbar sind Hooligans von Dynamo Dresden im Anmarsch - und die haben nichts Gutes im Sinn... Das berichtet der Kölner "Express". Die Dresden-Hooligans wurden nicht zum Spiel zwischen Eintracht Frankfurt und Dynamo ins Stadion gelassen und sind jetzt wütend.

16.48 Uhr: Neues aus Frankfurt! Schiri Guido Winkmann gestand, dass die Rote Karte gegen Lukas Podolski ein Fehler war: "Die Bude war am Kochen, ich stand unter Stress. 50.000 wollten die zweite Verwarnung für Kobiaschwili. Ich habe die Szene mit Podolski nicht gesehen. Mein Assistent sagte, dass man ihn vom Platz stellen sollte. Es ist einfach falsch gewesen. Im Rückblick hätte ich ihn verwarnt. Gelb, nicht mehr und nicht weniger." In Kürze fällt das Urteil. Sieht ganz danach aus, dass Poldi nicht gesperrt wird.

16.43 Uhr: update Auf Nachfrage die Entwarnung bei Arjen Robben. Der Niederländer ist offenbar fit für das Spiel gegen Hertha BSC. Dafür fallen Bastian Schweinsteiger (Reizung am Fuß) und Ivica Olic (Rückenbeschwerden) definitiv aus.

16.40 Uhr: Der ehemalige Bundesligatrainer Michael Henke hat mit seinem Verein Esteghlal Teheran den iranischen Pokal gewonnen. Im Finale besiegte die Mannschaft des 54-Jährigen nach torlosen 120 Minuten Shahin Bushehr 4:1 im Elfmeterschießen. Stark. Ganz stark.

16.28 Uhr: breaking news "Jawoll 7:0!", lautet die Reaktion unserers Dortmund-Fans in der Redaktion nach folgender Nachricht: Tim Wiese könnte laut "worum.org" gegen den BVB mit einer Gesichtsverletzung ausfallen. Er war im Training mit Markus Rosenberg zusammengeprallt. Gleiches gilt für Philipp Bargfrede, der das Training mit Wadenproblemen abbrechen musste. Bayern geschwächt. BVB-Gegner Bremen auf dem Zahnfleisch. Spielt alles für den amtierenden Meister, oder? Denn neben Bargfrede und womöglich Wiese fallen diese Spieler aus: Claudio Pizarro, Marko Arnautovic, Maro Marin, Naldo, Aaron Hunt, Denni Avdic sowie Tim Borowski.

16.23 Uhr: Die Fans von Hertha BSC sammeln für den guten Zweck. Rings um das Spiel gegen Bayern München ruft die Ultra-Gruppe "Harlekins Berlin" die Besucher des Olympiastadions dazu auf, ihre Trinkbecher in eine der 40 eigens aufgestellten Tonnen zu werfen und das Pfand damit zu spenden. Die jeweils zwei Euro pro Becher kommen Kindern zugute, die unter FASD (Fetaler Alkoholspektrum-Störung) leiden. Auch vor dem Gästeblock und im VIP-Bereich wird unter dem Motto der Aktion "Spendet Becher, rettet Leben" gesammelt.

16.17 Uhr: Schlechte Nachrichten auch für alle HSV-Fans: Gojko Kacar musste das Training abbrechen. Das twittert Sven Töllner von "Sky Sport News HD". Ob der Serbe gegen den SC Freiburg auflaufen kann ist fraglich.

16.14 Uhr: BREAKING NEWS Bastian Schweinsteiger(Reizung im Fuß) und Arjen Robben fallen im kommenden Spiel gegen Hertha BSC offenbar verletzt aus! Das twittert "Sport-Bild". Warum der Niederländer nicht antreten kann ist noch fraglich. Allerdings lief der Offensivspieler bereits am Dienstag gegen Basel angeschlagen auf - er hatte zuvor Antibiotika genommen.

16.13 Uhr: Der französische Stürmerstar Nicolas Anelka hat in seinem ersten Pflichtspiel für den chinesischen Erstligisten Shanghai Shenhua gleich getroffen, die 2:3-Niederlage bei Peking Guoan konnte er aber nicht verhindern. War bestimmt ein richtiges Knallerspiel.

16.01 Uhr: Beim HSV wird am Samstag wohl Slobodan Rajkovic hinten links verteidigen. Zumindest twittert Sven Töllner von "Sky Sport News HD", dass der Serbe beim Training in der A-Elf aufläuft. Marcell Jansen muss wohl vorerst auf der Bank Platz nehmen. Der ehemalige Nationalspieler ist noch angeschlagen.

15.56 Uhr: blogs@spox 13 Spiele, 33 Punkte, 43:4 Tore - zuhause läuft's blendend für Bayern! Auswärts sieht es dagegen deutlich bescheidener aus. Aber da gibt's ja noch diesen Lauf. adriano0589 mit einer taktischen Vorschau vor dem Spiel gegen Herha BSC. Lohnenswert!

15.52 Uhr: Schalke-Manager Horst Heldt hat sich jetzt auch zum kommenden Gegner in der Europa League geäußert: "Es ist ein schweres Los, aber wir haben die gleichen Ambitionen wie Bilbao: Das Finale erreichen. Wir müssen uns klar sein, dass die Gegner jetzt von Runde zu Runde stärker werden."

15.47 Uhr: Florian Lechner hat seinen Vertrag beim Karlsruher SC aufgelöst. Der Rechtsverteidiger will in die Major Soccer League wechseln."Florian hat sich immer sehr professionell verhalten. Ich wünsche ihm viel Glück und Erfolg", sagte KSC-Cheftrainer Jörn Andersen.

15.35 Uhr: Nach "Express"-Informationen ist Borussia Mönchengladbach auf der Suche nach einem Marco-Reus-Ersatz in den Niederlanden fündig geworden: Luuk de Jong von Twente Enschede soll offenbar einen Vierjahresvertrag bei den Rheinländern unterschreiben. Ob der Holländer was drauf hat? Youri Mulders charakterisierte den 21-Jährigen vor wenigen Tagen im SPOX-Interview: "Er wird der nächste niederländische Mittelstürmer. Er schießt nicht nur Tore: Er kann die Bälle in den schwierigsten Situationen halten, hat das Auge für die Mitspieler, verfügt über einen vorbildlichen Kopfball, ist physisch sehr stark - und er arbeitet wie ein Pferd. Es ist eine Freude, ihn zu trainieren." De Jong besitzt noch einen Vertrag bis Sommer 2014. Danke an User Poda.

15.04 Uhr: Frohe Botschaft für alle Fans, die kein "Sky" besitzen: Der Sender Sat.1 zeigt beide Viertelfinalspiele des FC Bayern München in der Champions League im frei empfangbaren Fernsehen. Beim Hinspiel gegen Olympique Marseille überträgt der Sender am Mittwoch, dem 28. März, ab 20.15 Uhr aus dem Stade Velodrom in Marseille. Beim Rückspiel geht Sat.1 am Dienstag, dem 3. April, ab 20.15 Uhr aus der Münchner Arena auf Sendung.

Seite 2: Köln: Sondierungsgespräch mit Beiersdorfer

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung