Der Fußball-Tag im Ticker

Beck: Nummer eins auf Juves Wunschliste

Von Tickerer: Thomas Jahn
Mittwoch, 03.11.2010 | 08:07 Uhr
Erst 23 Jahre alt und dennoch mit viel Erfahrung und Kapitänsbinde ausgestattet: Andreas Beck
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo

Was läuft da zwischen Juventus Turin und 1899-Kapitän Andreas Beck (14.40 Uhr)? Der ungeliebte Ex-Nationaltrainer fordert einen Millionenbetrag vom französischen Verband (13.45 Uhr). Im Alter von 25 Jahren beendet ein Real-Profi seine Laufbahn (12.16 Uhr). Der VfL Wolfsburg zeigt Interesse an einem Schweizer Nationalspieler (11.20 Uhr). Ein brasilianischer Abwehrrecke ist offenbar in den Fokus von Bayer Leverkusen gerückt (9.02 Uhr).

16.32 Uhr: So liebe Tickerfreunde - wir machen Feierabend für heute! Dennoch ist der Fußballtag bei SPOX noch längst nicht vorbei. Unser LIVE-TICKER begleitet Euch ab 20.30 Uhr durch den Königsklassen-Abend. Morgen früh sind wir dann wieder mit allen News und Gerüchten rund um den Ball für Euch da. Servus!

16.30 Uhr: Am 17. November treten die Niederlande in Amsterdam zum Freundschaftskick gegen die Türkei an. Dabei hat Oranje-Coach Bert van Marwijk einige interessante Nominierungen vorgenommen. So befinden sich mit Dirk Kuyt, Robin van Persie und Mark van Bommel überraschenderweise gleich drei aktuell verletzte oder angeschlagene Profis auf der Liste. Man kann nur inständig hoffen, dass sich keiner von ihnen bei dem Spiel erneut verletzt...

16.15 Uhr: Hannover 96 hatten wir heute noch gar nicht im Ticker. Daher folgt ein kleines 96-Roundup. Zunächst bangt man bei den Niedersachsen um den Einsatz von Innenverteidiger Christian Schulz, der sich beim Training den Zeh geprellt hat. Sollte er für das Spiel gegen Dortmund nicht rechtzeitig fit sein, stehen mit Mario Eggimann und Christopher Avevor zwei Ersatzleute parat. Eggimann habe sich, so Coach Slomka, "im Training gut präsentiert". Außerdem: Als Vertreter des gesperrten Manuel Schmiedebach kommen sowohl Altin Lala als auch Lars Stindl zur Verfügung.

15.59 Uhr: Kleiner Funfact gefällig? Sieht man die hell erleuchtete Allianz Arena bei Dunkelheit, so könnte man vermuten, dass die Stromrechnung des FC Bayern in astronomische Höhen schnellt. Wie die Münchner "tz" nun enthüllte, bewegen sich die Energiekosten dafür sogar in humanen Dimensionen. Drei Stunden Stadionbeleuchtung kosten nicht mehr als läppische 180 Euro. Und die Strahlkraft ist trotz geringer Kosten nicht gering: Angeblich soll man die Arena in klaren Nächten noch von österreichischen Berggipfeln sehen können.

15.42 Uhr: Zum Einsatz kommt Hoffenheims Prince Tagoe bei seinem Klub so gut wie nie. Dennoch sieht der Ghanaer keinen Grund, die Kraichgauer vorzeitig zu verlassen. "Ich muss mich hier einfügen und genau das tue ich im Moment", sagte Tagoe gegenüber "90 Minutes". "Seit ich hier bin, habe ich erst zwei Tore gemacht aber ich arbeite hart, um in die erste Mannschaft zu kommen", so der Nationalspieler weiter.

15.26 Uhr: Bei der Frankfurter Eintracht läuft's derzeit ja rund wie schon lang nicht mehr. Grund genug für uns, Euch den Frankfurter Höhenflug auch einmal audiovisuell aufzubereiten. Ein kleiner Klick genügt, um das Filmchen zu starten.

15.12 Uhr: Bekommt Juves Legende Alessandro Del Piero einen neuen Vertrag bei der Alten Dame? Sein Bruder und Manager, Stefano Del Piero, enthüllte, dass im Januar Gespräche über die Zukunft des Juve-Stars geplant sind. Sollte dabei keine Einigung zustande kommen, würde der Weg von Turins Nummer 10 wohl ins Ausland führen. "Er würde Italien verlassen, weil er sich nicht vorstellen kann, dort ein anderes Trikot als das von Juve zu tragen", zitiert "Leggo" seinen Manager.

14.57 Uhr: Update Der HSV hat inzwischen eine Meldung zu Ruud van Nistelrooys Verletzung veröffentlicht. Die unschöne Diagnose: Muskelfaserriss bei Van the Man. Wie lange der Niederländer ausfällt, ist nicht bekannt. Beim Spiel gegen Hoffenheim wird er jedoch definitiv fehlen.

14.40 Uhr: Juventus Turin hat mit Andreas Beck von 1899 Hoffenheim offenbar die Idealbesetzung für die Planstelle des rechten Verteidigers gefunden. Schon seit einiger Zeit war immer mal wieder vom Interesse der Alten Dame am TSG-Kapitän zu lesen - nun wollen die Italiener laut "Tuttosport" im Winter zuschlagen und Beck als optimale Ergänzung zu Milos Krasic an Land ziehen. Der deutsche Nationalspieler gilt als Top-Priorität auf Juves Wunschliste. Anhaltende Verletzungssorgen der Außenverteidiger sorgten zuletzt dafür, dass sogar Stürmer Pepe auf der ungewohnten Position aushelfen musste. Das Blatt geht davon aus, dass Hoffenheim zehn Millionen Euro für den Rechtsfuß verlangt.

14.20 Uhr: Florin Lovin spielte bei 1860 München zuletzt in bestechender Form auf. Doch wie lange bleibt der Rumäne den Löwen noch erhalten? "Es kann sein, dass ich im Winter weg bin, wenn ein gutes Angebot kommt", sagte der 29-Jährige der "tz" und schob umgehend nach: "Was ja auch dem TSV 1860 helfen könnte." Lovins Vertrag läuft im Juni 2012 aus, die Löwen brauchen dringend Geld - ein Abschied käme demnach nicht überraschend. Zudem meint Lovin: "Schließlich bin ich nach Deutschland gekommen, um in der 1. Liga zu spielen."

14.04 Uhr: Tottenhams Jungstar Gareth Bale ist spätestens nach seinen Gala-Auftritten in der Königsklasse ein viel gefragter Mann. Das ist auch seinem Coach Harry Redknapp nicht verborgen geblieben. "Was seinen Verkauf angeht, ist anzumerken, dass Tottenhams Besitzer keine armen Leute sind. Sie brauchen ihn nicht zu verkaufen", sagte er präventiv gegenüber der "Sun". Bale selbst äußerte sich nach dem gestrigen Triumph über Inter nur zu sportlichen Aspekten: "Das war einer der größten Abende meiner Karriere."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung