Fussball

Carlos Eduardo in Selecao berufen

Von Tickerer: Andre Mader
Carlos Eduardo ist einer von drei Neulingen im Kader der Selecao
© Getty

Der Hoffenheimer darf erstmals für Brasilien auflaufen. Der FC Chelsea will trotz Transferverbots Kun Agüero aus Madrid holen (12.55 Uhr). Thierry Henry vor dem Sprung über den großen Teich (11.38 Uhr). Manuel Neuers Berater erklärt, dass der Torwart bei Schalke bleibt (9.44 Uhr).

18.30 Uhr: So liebe Leute, das war's für heute. Gleich geht es weiter im LIVE-TICKER mit dem ersten Teil des DFB-Pokal-Achtelfinals. Zudem gibt's auch noch Carling Cup live. Viel Spaß dabei und einen schönen Abend. Bis morgen!

18.05 Uhr: Große Ehre für Ottmar Hitzfeld: Die über 2000m hoch gelegene Walliser Gemeinde Staldenried hat ihren neuen Kunstrasenplatz im Weiler Gsponn in "Ottmar Hitzfeld GsponnArena" umbenannt. Am kommenden Samstag ist Hitzfeld bei der offiziellen Einweihung des Rasens dabei. Gsponn hatte bereits vor eineinhalb Jahren Beachtung erlangt, als die Gemeinde Staldenried die Bergdorf-EM 2008 ausgetragen hatte.

17.55 Uhr: Lange Pause für Galatasaray-Stürmer Milan Baros. Der Tscheche hat sich am Sonntag im Derby gegen Fenerbahce in der ersten Spielminute den zweiten und dritten Mittelfußknochen gebrochen. Er muss voraussichtlich zwei Monate pausieren.

17.42 Uhr: Manchester United soll laut der "Sun" Interesse an Villarreals Keeper Diego Lopez haben. Zuletzt soll der 27-Jährige von ManUtd-Scouts beobachten worden sein. Als Ablösesumme sind 15 Millionen Pfund im Gespräch. Lopez dazu: "Ich weiß, dass es Gerüchte gibt. Die Premier League ist sehr attraktiv."

17.26 Uhr: Werder Bremen muss am Mittwoch im Pokal gegen den 1. FC Kaiserslautern auf Claudio Pizarro verzichten. Der Torjäger laboriert an einer Fußprellung. Für ihn dürfte Markus Rosenberg auflaufen.

17.23 Uhr: Für Ex-Schiri Pierluigi Collina ist der Druck auf die Unparteiischen in Italien zu groß. "Mit den Videoaufnahmen nach den Spielen wird um jeden Preis nach Fehlern der Referees gesucht. Unter diesem Druck arbeitet man nicht gut", sagte Collina. Zudem wies er die Aussagen von Sampdoria Genuas Präsident Riccardo Garrone zurück, wonach es in Italien von Schiedsrichtern bevorzugte Mannschaften gebe. "Es gibt keine begünstigten Klubs, sondern nur Schiedsrichter, die Fehler machen können, genau wie Spieler und Trainer", so Collina.

17.12 Uhr: Der Diebstahl eines Fanschals von Erzrivale Schalke 04 hat einem Anhänger von Borussia Dortmund eine Bewährungsstrafe sowie den Entzug seiner Dauerkarte eingebracht. Das Dortmunder Landgericht verurteilte den 26-Jährigen zu sechs Monaten Haft auf Bewährung, nachdem er bei einem A-Jugendspiel im Juni 2008 einem Schalke-Fan den Schal gestohlen hatte. Außerdem darf er bis Saisonende kein Heim- oder Auswärtsspiel der Dortmunder Profis mehr besuchen. "Es soll sich herumsprechen, dass so etwas nicht geduldet wird", sagte Richter Ludwig Brockmeier in der Urteilsbegründung. Der Fan hatte den Diebstahl damit begründet, dass er sauer gewesen sei, "dass die Schalker mit ihren Schals durch unsere Stadt gelaufen sind".

17.03 Uhr: Der FC Bayern muss nur im vierten Vorrundenspiel der Champions League gegen Girondins Bordeaux auf seine beiden Rotsünder Daniel van Buyten und Thomas Müller verzichten. Beide wurden nur für eine Begegnung gesperrt.

16.49 Uhr: Carlos Eduardo von 1899 Hoffenheim ist knapp acht Monate vor der WM-Endrunde erstmals ins Aufgebot der brasilianischen Nationalmannschaft berufen worden. Der 22 Jahre alte Offensivspieler ist einer von drei Neulingen im Kader der Selecao für die Testspiele gegen England am 14. November in Doha (Katar) und drei Tage später gegen Oman in der Hauptstadt Maskat. Auch Josue und Naldo sind mit dabei. Stürmer Hulk vom FC Porto und Michel Bastos stehen dagegen wie Carlos Eduardo erstmals im Aufgebot.

16.44 Uhr: Lucas Barrios von Borussia Dortmund will bei der WM 2010 für Paraguay spielen. Der gebürtige Argentinier, dessen Mutter aus Paraguay stammt, hat eine entsprechende Anfrage des Verbandes vorliegen. Das bestätigte der 24-Jährige dem Fernsehsender "TyC". "Ich würde natürlich gern für Argentinien spielen, aber nun habe ich das Angebot von Paraguay vorliegen, und ich werde darüber nachdenken", sagte Barrios. Valdez und Barrios zusammen im Sturm, das hätte doch was.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung