Fussball

Carlos Tevez: Deal mit City ist perfekt

Von Tickerer: Florian Regelmann/Robert Seiwert/Stefan Maurer
Montag, 13.07.2009 | 20:56 Uhr
Der Wechsel von United zu City ist perfekt. Carlos Tevez bleibt in Manchester, aber spielt für City
© Getty

Carlos Tevez ist sich mit Manchester City eining (20.52 Uhr), Jorge Valdano muss sich von mindestens fünf Spielern trennen (17.52 Uhr), Manchester City soll 20 Millionen Euro Pfund für Arsenals Adebayor bieten (13.48 Uhr), Michael Owen bekommt die Rückennummer von Ronaldo (17.00 Uhr) und Demba Ba entschuldigt sich für das Transfer-Hickhack mit Stuttgart (17.09 Uhr).

21.00 Uhr: So, mit diesem nicht ganz überraschenden Wechsel entlasse ich Euch in den Abend. Viel Spaß noch beim Diskutieren und bis morgen früh. Ach so, schafft es City in die Big Four einzudringen?

20.52 Uhr: Nun ist es also perfekt. Wie Manchester City auf seiner Website bestätigt, wechselt Carlos Tevez zu den Citizens. Tevez muss noch den obligatorischen Medizin-Check bestehen und wird danach einen Fünf-Jahres-Vertrag unterzeichnen. Tevez wird die Rückennummer 32 tragen. Sein neuer Coach Mark Hughes ist begeistert: "Das ist großartig. Carlos ist ein Spieler, der höchsten Ansprüchen genügt. Er wird diesem Verein nach vorne helfen und alles für sein Team geben."

20.34 Uhr: Thx an  Union! Von Finanzproblemen der Ukraine im Zusammenhang mit der Euro 2012 haben wir schon vor einigen Stunden berichtet. Aber diese Nachricht aus der "FAZ" haut auch mal so richtig rein. Ein Gericht hat die ukrainische Premjer-League, die höchste Spielklasse des Landes, aufgelöst. Die Statuten der Liga seien nicht mit dem ukrainischen Gesetz in Einklang zu bringen. Alle Ergebnisse seit 1996 wurden für nichtig erklärt. Die UEFA hat auch schon davon erfahren, wartet aber bisher vergeblich auf ein Statement aus Kiew. Das Urteil kam aufgrund einer Klage von Dnjepr Dnjepropetrowsk gegen die Liga-Statuten zustande.

20.21 Uhr: Geht die lange Karriere von Christian Vieri doch noch weiter. Die Probezeit des italienischen Stürmers bei den Blackburn Rovers wurde laut "Lancashire Evening Telegraph" verlängert, da Coach Sam Allardyce vom 36-Jährigen begeistert ist, obwohl er in Sachen Fitness Nachholbedarf hat.

20.08 Uhr: Erst der Abstieg, jetzt die zähen und langwierigen Übernahmeverhandlungen - bei Newcastle United könnte es wahrlich besser laufen. Nun meldet sich Torwart Steve Harper zu Wort. Im "Guardian" sagte er: "Wir wollen, dass sie Situation gelöst wird, damit wir wissen wie und in welche Richtung es weitergeht. Gerade stirbt der Klub einen langsamen und schmerzhaften Tod."

19.52 Uhr: Der FC Sunderland hat sich mit Innenverteidiger Paulo Da Silva verstärkt. Der Kapitän der paraguayanischen Nationalmannschaft kommt aus Mexiko zu den Black Cats. Da Silva unterschreibt einen Drei-Jahres-Vertrag in Sunderland. Trainer Steve Bruce zeigte sich sehr zufrieden mit seinem Neuen: "Ich bin glücklich, dass wir einen Spieler mit seiner Erfahrung verpflichten konnte. Er hat große Führungsqualitäten.

19.40 Uhr: Marko Marin kam heute bei seinem neuen Klub im Trainingslager an. Der Mittelfeldspieler stieß zu den Bremern, die sich derzeit im österreichischen Bad Waltersdorf auf die neue Saison vorbereiten. Laut "Bild" steht auch schon Marins erster Einsatz für die Werderaner fest - am 15. Juli gegen FK Jablonec aus Tschechien.

19.27 Uhr: Und wieder zurück nach England. Alex Ferguson nahm Stellung zum Fall Carlos Tevez: "Schon seit langer Zeit war mir klar, dass Carlos den Verein verlassen wird. Ich habe ihm am Abend des Spiels bei Inter Mailand ein Angebot gemacht, aber er hat danach nie mit mir darüber gesprochen. Ich hab auch versucht ihn anzurufen und ihm Textnachrichten geschickt, aber er hat nicht geantwortet."

19.13 Uhr: Wir gehen wieder nach Spanien. Dort sprach Kaka mit der "Marca": "Meine Erfahrung im Fußball sagt, dass Talent allein nicht ausreicht. Wir haben hier bei Real sehr ehrgeizige Ziele, dafür müssen wir hart arbeiten. Wir müssen sicherstellen, dass sie Fans am Ende der Saison genauso glücklich sind wie jetzt. Wir werden versuchen das Triple nach Madrid zu holen."

19.00 Uhr: Carlo Ancelotti plaudert in der "Sun" ein bisschen über seine Trainer-Philosophie: "Die Spieler müssen vor mir Respekt haben, weil ich auch Respekt vor ihnen habe. So soll eine Beziehung entstehen. Meine Spieler sollen gut zusammen spielen und auch gut miteinander auskommen." Ancelotti, der Trainer als Gutmensch.

18.44 Uhr: Ganz schlechte Nachrichten für John Hartson. Der ehemalige Stürmer von West Ham, West Bromwich und Celtic Glasgow ging am vergangenen Freitag mit starken Kopfschmerzen in ein Krankenhaus. Wie der "Daily Mirror" berichtet, gab es am Sonntag dann die vorläufige niederschmetternde Diagnose: Gehirntumor und Hodenkrebs. Wir wünschen gute Besserung.

18.30 Uhr: Gestern Abend habe ich euch mit den Top-5 der Arsenal-Geschichte versorgt. Heute ist Manchester United dran. Auch hier hat sich die "Times" bemüht. Auf Platz 50 übrigens... Cristiano Ronaldo. Hier die Top-5: Bryan Robson, Eric Cantona, Duncan Edwards, George Best und die Nummer 1 Sir Bobby Charlton.

18.17 Uhr: Manchester-United-Jungstar Federico Macheda wurde in seinem Haus überfallen. Die Diebe erbeuteten Geld und Schmuck und verletzten einen Freund das Italieners leicht am Kopf.

18.02 Uhr: Real Madrid braucht Geld. Nach Ausgaben von über 210 Millionen Euro ist das auch kein Wunder. Wie die "AS" berichtet, sagte Sportdirektor Jorge Valdano: "Um auf dem Transfermarkt weiter aktiv sein zu brauchen wir Geld, deshalb müssen wir mindestens fünf Spieler verkaufen. Darauf wird in den nächsten Tagen unser Hauptaugenmerk liegen, nicht auf dem Kauf neuer Spieler. Bei manchen Spielern geht es voran." Nicht verkauft wird wohl Wesley Sneijder, den Valdano als "wichtigen Spieler für den Klub" bezeichnet.

17.37 Uhr: So, das wars tickernderweise soweit von mir. Ich übergebe an den Kollegen Maurer und wünsche noch einen spannenden Fußball-Abend bei SPOX!

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung