Fussball

"Zlatan, Ronaldo, Messi & Kaka" - Mourinhos Best

Von Tickerer: René Scheufen/ Benny Semmler
Jose Mourinho kürt seine persönliche Top-Vier der besten Spieler der Welt
© Imago

Die News am Mittwoch aus der Welt des Fußballs: Jose Mourinho kürt seine Top-4 der besten Spieler, ManCity-Scheich Al-Fahim träumt von Maradona und Messi, Alexander Hleb fühlt sich von den Avancen des FC Bayern geehrt und Maik Franz erholt sich dank einer speziellen Diät von seiner Verletzung. Zudem hat die Hertha einen U-21-Nationalspieler aus der Schweiz im Visier.

20:13 Uhr: Wir machen dann mal Schluss für heute. Im DFB-Pokal ist ja auch genug los. Bis morgen!

19:27 Uhr: Im DFB-Pokal geht's schon ordentlich ab. In Wolfsburg gab's in zehn Minuten drei Tore. Mehr gibt's hier

18:30 Uhr: Einen Hinweis noch - bevor es in den DFB-Pokal-Abend geht: Die Bayern sind genervt von der eigenen Krise. Und Franz Beckenbauer will jetzt Antworten hören, traf sich Montagabend mit dem Aufsichtsrat des FC Bayern. mehr

18:25 Uhr: Von wegen nordische Zurückhaltung. In Hamburg formuliert Trainer Martin Jol die Ziel ab sofort so: "UEFA-Cup, DFB-Pokal. Ist mir egal was wir gewinnen." Herr Jol, Sie haben die Meisterschaft vergessen ...

18:10 Uhr: Schalke-Manager Müller packt die Koffer? Zumindest klingt es hier fast so. Müller gerade zu "Bild": "Entweder macht man mit Trainer und Sportdirektor weiter oder man zieht die Reißleine und macht nicht mehr weiter." Und weiter: "Es kann doch nicht sein, dass nach jeder Niederlage die gleiche Diskussion hochkocht. Das ist albern, darauf habe ich auch keine Lust mehr."

17:50 Uhr: Noch 70 Minuten bis zum Pokalhit Wolfsburg gegen Werder (im LIVE-TICKER ab 19 Uhr). Und einer ist sicher schon besonders nervös. Torwart Nico Pellatz. Der 22-Jährige steht sonst für die U 23 (3. Liga) zwischen den Pfosten. Nachher ersetzt er die verletzten Tim Wiese und Christian Vander im Pokal-Viertelfinale. Vor dem Spiel haut er sich noch fix die Rocky-Hymne "Eye of the Tiger" ins Ohr. Dann kann eigentlich nichts mehr schief gehen, oder?

17.34 Uhr: Ich verabschiede mich für heute. Hat Spaß gemacht, Eure Kommentare zu verfolgen. Jetzt übergebe ich an die Spätschicht in Person von Benny Semmler. Schönen Abend noch!

17.22 Uhr: Danijel Pranjic hat laut Berater Sören Lerby mehrere Angebote. Der 27-jährige kroatische Nationalspieler spielt derzeit beim SC Heerenveen. "Ich kann ihnen versichern, dass eine Menge Klubs an ihm interessiert sind. Hauptsächlich sind es englische und spanische Teams", wird Lerby in der "Foot Mercato" zitiert.

17.14 Uhr: Didier Drogba ist nicht zufrieden mit seinem eigenen Fitness-Zustand. "Das Wichtigste für mich ist, auf dem Platz zu sein und meine fehlende Fitness aufzuholen." Für Hiddink gibt's ein Sonderlob: "Er ist ein Gewinner-Typ. Er ist selbstbewusst und wir versuchen ihm zu folgen. Er brachte mich in die Mannschaft und sagte zu mir 'Spiele'".

17.07 Uhr: News aus der 3. Liga: Der Vertrag zwischen Nico Patschinski und Union Berlin wurde heute fristlos gekündigt. Als Grund gab der Drittligist ein "zerrüttetes Vertrauensverhältnis zwischen dem Spieler und dem Verein" an. "Ohne Vertrauen, das sich aus gemeinsamen Werten speist, ist eine Zusammenarbeit nicht länger möglich", so Union-Präsident Dirk Zingler.

16.45 Uhr: Update zu Alex Vasoski (10.38 Uhr): Der Frankfurter wurde heute erfolgreich in Augsburg am rechten Knie operiert und muss nun noch einige Tage stationär im Krankenhaus behandelt werden.

16.41 Uhr: Jose Baxter, 17-jähriges Sturmtalent des FC Everton, hat einen neuen Zweieinhalb-Jahres-Vertrag beim Tabellen-Sechsten der Premier League unterschrieben.

16.35 Uhr: Der arme Andrej Arschawin...nach seinem Wechsel von St. Petersburg zum FC Arsenal muss er sich jetzt eingestehen, dass er sich das alles ganz anders vorgestellt hat: "Ich habe mir, wann immer es möglich war, die Premier League in Russland im TV angeschaut. Aber ich muss zugeben, dass es im TV nicht so schwer aussah. Erst jetzt erkenne ich, wie dynamisch und hart der Fußball hier ist."

16.31 Uhr: Die deutsche Frauen-Nationalmannschaft hat übrigens in der Algarve das Testspiel gegen Finnland durch Tore von Melanie Behringer (69.) und Kerstin Garefrekes (90.+1) mit 2:0 gewonnen.

16.20 Uhr: Bojan Krkic wird in den englischen Medien mit Tottenham Hotspur in Verbindung gebracht. Nachdem bereits Lyon, Ajax und Inter ihr Interesse am Stürmer des FC Barcelona signalisiert haben, schaltet sich nun Redknapps Klub mit ein. Auch hier keine Zitate, nur reines Gerücht. Mal sehen, ob da ein Fünkchen Wahrheit drin steckt...

16.14 Uhr: Die Österreicher haben einen neuen Nationaltrainer gefunden. Nach dem äußerst kurzen Intermezzo von Karel Brückner werden morgen Didi Constantini als Chef- und Manfred Zsak als Co-Trainer vorgestellt.

15.54 Uhr: Scheich Sulaiman Al-Fahim, seines Zeichens Besitzer von Manchester City, träumt. Die "Marca" zitiert den Größenwahn in Person: "Ich denke, Maradona sollte der Präsident eines Klubs sein. Er hat die Macht, das Schicksal einer ganzen Gesellschaft zu ändern." So, so Herr Scheich Al-Fahim...wünscht sich der Herr also Diego als Präsident von City. Aber damit nicht genug: "Ich habe nie mit Maradona zusammengearbeitet, aber ich hoffe, dass er bald zusammen mit Messi kommt."

15.07 Uhr: Eieieiei...da wird's brennen am Freitag: Für Dieter Eilts geht es im Spiel zwischen Hansa Rostock und dem FC St. Pauli um seinen Arbeitsplatz. "Das ist ein absolutes Endspiel. Für mich steht es unter dem Motto: Siegen oder fliegen. Das hat mir Rene Rydlewicz in einem Gespräch gesagt." Ob die Kult-Kicker vom Kiez am Trainerstuhl des Europameisters von 1996 sägen, erfahrt Ihr bei uns natürlich im LIVE-TICKER ab 18 Uhr.

14.16 Uhr: Neues im "Doping-Fall": Nun mischt sich Karl-Heinz Rummenigge in die Diskussion ein: "Ob die Spieler nun um 17.48 oder um 17.38 Uhr in der Doping-Kabine antreten, ist völlig egal. Wichtig allein ist das Ergebnis: Und das war negativ. Das ist doch am Ende das Entscheidende", so Rummenigge gegenüber der "Sport-Bild". Auch die neuen Regularien der WADA sind dem Bayern-Chef ein Dorn im Auge. "Michael Ballack hat es doch kürzlich auf den Punkt gebracht. Ein Fußball-Profi muss inzwischen schon Wochen und Monate im Voraus sein Privatleben offenlegen, wann und wo das ist. Ich finde das einfach nur lächerlich." So hört sich wohl ein Machtwort an. Ob das aber die NADA bzw. WADA interessiert, bleibt mal dahingestellt.

14.11 Uhr: Da die Kommentar-Seiten ja förmlich gefressen werden, haben wir hier mal die Traumaufstellung des FC Bayern von User MaVeRicK_90:

-----------------------rensing-----------------------
lahm--------lucio--------demichelis--------zhirkov
hleb---------zé----------tymoschtschuk-------ribéry
----------grafite-------------klose/toni-----------

Was sagt Ihr dazu? Diskussionsrunde eröffnet!

14.01 Uhr: Bleiben wir doch bei der Premier League und unser aller Freund Jose Mourinho. Der meldete sich jetzt in der englischen Zeitung "Sun" zu Wort: "Du weißt nie, was im Fußball passiert, aber ich denke, dass United die Champions sein werden." Auch zum Thema Champions League hat der Inter-Coach seine eigene Meinung. "Die Champions League wird zeigen, wer das beste Team ist. Ich denke, Inter ist es, aber Barcelona und Manchester United machen in ihren Ligen auch einen starken Eindruck." Der Portugiese plappert großspurig weiter: "Es gibt vier Ausnahme-Spieler auf der Welt: "Ibrahimovic, Cristiano Ronaldo, Lionel Messi und Kaka - und ich habe einen von ihnen." Für seinen Mailänder Klub gibt's dann auch einen Treueschwur: "Ich habe gesagt, dass Chelsea immer in meinem Herzen sein wird, meine Zukunft ist aber in Italien bei Inter."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung