Nach Aufstieg in die 2. Liga

Fink mit Fernziel Bundesliga

SID
Montag, 02.06.2008 | 14:12 Uhr
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad
Club Friendlies
Do02:00
Sydney -
Arsenal

Ingolstadt - Nach dem Aufstieg des FC Ingolstadt in die zweite Bundesliga nimmt Trainer Thorsten Fink bereits das Fernziel Oberhaus ins Visier.

"Das wäre genau der richtige Rhythmus, in zwei Jahren vielleicht wieder aufzusteigen", sagte der frühere Bundesliga-Profi in einem Interview des "Donaukurier".

"Aber da müssen natürlich alle, der Verein, die Mannschaft und die Sponsoren richtig mit anpacken."

Fink bescheiden

Erst vor zwei Jahren war Ingolstadt von der Bayernliga in die Regionalliga aufgestiegen, am 31. Mai machten die Oberbayern den Sprung in die Zweitklassigkeit perfekt.

Für die kommende Spielzeit im Unterhaus gab sich Fink bescheiden. "Grundsätzlich wollen wir uns in der 2. Liga erst mal etablieren." Ziel sei deshalb der Klassenverbleib. "Zunächst geht es für uns um die 40 Punkte", sagte der Coach.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung